CLEVERNS Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bekam jetzt die Freiwillige Feuerwehr Cleverns. Am Dienstagabend wurde das neue Tanklöschfahrzeug (TLF) von Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt im Beisein von Landrat Sven Ambrosy und vieler Ratsmitglieder offiziell übergeben (die NWZ berichtete).

„Nach 32 Jahren hat unser altes TLF nun ausgedient", meinte Ortsbrandmeister Carl Burmann und verschwieg dabei nicht den großen Reparaturaufwand in der letzten Zeit. Das neue Fahrzeug wurde speziell auf die Anforderungen der Clevernser Feuerwehr zugeschnitten. Es setzt sich aus einem MAN-Fahrgestell und einem Aufbau der Firma Ziegler zusammen. Trotz der Abmessungen von 2,30 Metern Breite und einer Länge von 6,1 Metern wirkt das Fahrzeug kompakt. Es verfügt über einen leistungsstarken 180-PS-Motor sowie einen Wassertank mit 2400 Litern Fassungsvermögen. Auf einen Allrad-Antrieb musste wegen der geringen Einfahrtshöhe im Gerätehaus verzichtet werden.

Viel Ausrüstung

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Aufbauten galt es, besonders viel Ausrüstung für ein breites Einsatzspektrum auf dem begrenzten Raum unterbringen zu können. Der Hersteller Ziegler bot dafür mit seinem „Gerätekoffer aus dem Aluminium-Paneel-Aufbau-System“ gute Voraussetzungen.

Künftig kann die dreiköpfige Besatzung, für die das Fahrzeug ausgelegt ist, bei ihren Einsätzen auf viele moderne und effektive Hilfsmittel samt Stromerzeuger, Wasserpumpe mit einer Fördermenge von 2000 Litern pro Minute und neuen Dampfstrahlern zur Ausleuchtung zurückgreifen.

Von der ersten Planung bis zur Übergabe ist viel Zeit vergangen. Schon im Mai 2005 brachten die Clevernser ihren Wunsch nach einem neuen Fahrzeug vor. Über die Notwendigkeit der Investition herrschte auch bei der Stadt Jever schnell Einvernehmen.

Doch die Finanzierung musste gestreckt werden. „Es war schnell klar, dass die Beschaffung über die zwei Haushaltsjahre 2008 und 2009 laufen sollte“, erklärte Dankwardt bei der Übergabe und führte nicht ohne Stolz an, dass dies schon das zweite Feuerwehrfahrzeug ist, das sie seit ihrer Wahl zur Bürgermeisterin überreichen darf. Die jeversche Wehr bekam bereits im vergangenen Jahr ein neues Gefährt im Wert von 250 000 Euro (die NWZ berichtete).

160 000 Euro

Insgesamt 160 000 Euro kostet das neue Einsatzfahrzeug, den Großteil von 130 000 Euro stemmt die Stadt. Über die Feuerschutzsteuer werden 22 000 Euro finanziert. Hinzu kommt ein Zuschuss von 8000 Euro von der Landesbrandkasse Oldenburg.

Dankwardt lobte die harmonische Zusammenarbeit mit den Stadtfeuerwehren. Ihre Anforderungen seien grundsätzlich ernst zu nehmen, utopische Wünsche gebe es verlässlicherweise nicht. „Eine gute Ausrüstung trägt im Ernstfall zur Sicherheit der ehrenamtlichen Kameraden bei“, betonte Dankwardt.

„Die Freiwilligen Feuerwehren brauchen sich hinter der Leistung ihrer Berufskollegen nicht zu verstecken – dank der guten und fundierten Ausbildung“, sagte Landrat Ambrosy.

„Mit den beiden neuen Fahrzeugen haben wir jetzt in Sachen Ausrüstung ein hohes Niveau in Jever“, freute sich Stadtbrandmeister Hans-Hermann Specht.

Freude kam bei den Brandschützern aus Cleverns aber nicht nur wegen des neuen Fahrzeugs auf, sondern auch wegen eines Heiratsantrags: Bernd Eggers nutzte die Übergabe des Fahrzeugs, um Viola Reck um das Ja-Wort zu bitten. Beide sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Cleverns, die beim Brandschutz schon seit Jahren sehr erfolgreich auf „Frauen-Power“ setzt.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Kirsten Homola Sekretariat / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.