GRABSTEDE 1,2 Millionen Euro an Werten konnten erhalten werden. Siegmund Wernicke erhält die Florian-Medaille.

Von Kai Hippen GRABSTEDE - Zu insgesamt 51 Einsätzen mussten die Freiwilligen Feuerwehren Bockhorn und Grabstede im vergangenen Jahr ausrücken, einer Schadenssumme von rund 520 000 Euro standen erhaltene Werte von etwa 1,2 Millionen Euro gegenüber. Das berichtete Gemeindebrandmeister Helmut Tetz auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung Freitagabend im „Grabsteder Hof“ in Grabstede. Er dankte allen Kameraden für ihren Einsatz und für die gute Zusammenarbeit.

Neben den Ehrenortsbrandmeistern Werner Harms und Erwin Fangmann mit den Aktiven und den Alterskameraden waren Landrat Sven Ambrosy und der Bockhorner Bürgermeister Ewald Spiekermann der Feuerwehr-Einladung gefolgt. Ambrosy wies darauf hin, dass 2006 für die Wehren in Friesland auch ein Jahr der Aus- und Fortbildung war: „Das ist wichtig und entspricht unserer Kreisstrategie. Es kommen mit dem Bau von Chemieanlagen und Jade-Weser-Port ganz neue Herausforderungen auf die Feuerwehren zu.“ Der Landrat nutzte die Gelegenheit, Unterschriftenlisten für den Erhalt des Vareler Werkes im Airbus-Verbund zu verteilen: „Das brennt uns unter den Nägeln.“

Anschließend zeichnete Ambrosy Johann Hinrichs, Arno Junker und Werner Harms für 50jährige sowie Dirk Eilers, Jürgen Eilers, Bodo Elbers und Heinz Schönwälder für 25jährige Verdienste im Feuerlöschwesen aus.

Spiekermann bezeichnete die Feuerwehrleute als „Vorbilder für Gemeinsinn, die für den Schutz und die Sicherheit ihrer Mitbürger jederzeit Freizeit opfern und ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.“ Die Gemeinde Bockhorn werde trotz finanzieller Probleme weiterhin für eine vernünftige Ausstattung der Wehren sorgen, denen auch in diesem Jahr wieder rund 100 000 Euro zufließen würden, davon 34 000 Euro für Investitionen. Und ab 2009 seien Mittel für ein neues Löschfahrzeug eingeplant.

Für eine besondere Ehrung war auch ein seltener Gast gekommen, der Bezirksjugendfeuerwehrwart Marco Lögering. Er überreichte seinem Gemeinde-Kollegen Siegmund Wernicke die Florian-Medaille als Anerkennung für dessen Aufbau- und Führungsleistungen in den beiden Jugendwehren Bockhorn und Grabstede. Lögering unterstrich: „Hier wird eine vorbildliche Jugendarbeit geleistet, mit vielseitigen Angeboten und einer qualifizierten Ausbildung.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.