+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Neue Bundesregierung
Karl Lauterbach soll Gesundheitsminister werden - Verteidigung geht an Lambrecht

JEVERLAND Mit lautkrachenden Böllern und farbenprächtigem Feuerwerk haben überall im Jeverland die Menschen in der Silvesternacht das Jahr 2009 willkommen geheißen. Auf dem Alten Markt im Jever kamen kurz vor Mitternacht unzählige Leute zusammen, um Jevers größtes Feuerwerk zu genießen: Mehr als eine halbe Stunde lang zeichneten Raketen prächtige Funkengirlanden an den Himmel, sprühten bengalische Feuer ihren bunten Sternenregen in die Höhe und krachten die Böller.

Der Polizei zufolge blieben die Einsätze in der Silvesternacht im üblichen Rahmen. Gegen 1 Uhr musste die Sander Feuerwehr ausrücken, um einen Hausbrand zu löschen: Dort war die Markise eines Reihenhauses in Brand geraten, das Feuer griff schnell auf das Haus über. Kurz vor Brandausbruch hatte eine Bewohnerin einen lauten Knall gehört. Möglicherweise war ein Knallkörper Ursache des Brandes, die Ermittlungen dauern an. Bei dem Brand wurde niemand verletzt, es entstand ein Schaden von 25 000 Euro.

Bei mehreren Schlägereien und Körperverletzungen musste die Polizei eingreifen: An Neujahr gegen 1.50 Uhr versuchten ein 18-Jähriger und eine 15-Jährige in einer Passage in Schortens offenbar, einen 18-Jährigen auszurauben. Das Opfer erhielt von dem Angreifer einen Faustschlag ins Gesicht und Tritte gegen die Beine. Auch das Mädchen schlug auf den 18-Jährigen ein. Sie versuchte außerdem, ihm Handy und Geldbörse abzunehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als der 19-jährige Begleiter des Opfers versuchte, ihm zu helfen, wurde er ebenfalls mit Faustschlägen ins Gesicht traktiert.

Mit Gläsern sind gegen 2.50 Uhr in einer Diskothek in Sande zwei 34 und 32 Jahre alte Männer aufeinander losgegangen. Laut Polizei waren beide nicht betrunken. Sie waren in Streit geraten, in dessen Verlauf einer dem anderen mit einem Glas ins Gesicht geschlagen haben soll. Das Opfer erlitt eine Schwellung. Kurz darauf warf es ebenfalls ein Glas in Richtung des Täters, der jedoch nicht getroffen wurde.

Zwei Unbekannte haben gegen 3.30 Uhr in Jever einen 20 und einen 27 Jahre alten Mann auf offener Straße zusammengeschlagen. Der Polizei zufolge waren die Täter ihren Opfern auf dem Gehweg entgegengekommen. Der 20- und der 27-Jährige erlitten Platzwunden, Prellungen und Abschürfungen.

Mit 1,33 Promille Atemalkohol ist am Silvestermorgen gegen 1.20 Uhr ein 48-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen in Jever in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei entnahm dem Mann eine Blutprobe und stellte seinen Führerschein sicher.

Auf der Suche nach einem vermissten 26-Jährigen hat die Polizei am Neujahrstag einen Suchhubschrauber eingesetzt, der in der Mittagszeit über Jever kreiste. Der junge Mann, der bei einem Freund in Wittmund zu Gast war, war beim Silvester-Feiern in Jever verloren gegangen. Nachdem er am Morgen noch nicht wieder bei seinem Freund in Wittmund aufgetaucht war, schaltete der die Polizei ein, da der 26-Jährige sich hier nicht auskennt. Die Suche blieb zwar ohne Erfolg, doch tauchte der junge Mann am frühen Nachmittag wohlbehalten wieder bei seinem Freund auf. Offenbar hatte er zu tief ins Glas geschaut und am frühen Morgen den Heimweg zu Fuß angetreten.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.