SANDE Hilfeleistungen bei schweren Verkehrsunfällen und nach schweren Stürmen, Brandbekämpfung und Brandsicherheitswachen oder sogar ein verunglücktes Pferd aus einem Wassergraben retten – für die Feuerwehr Sande war das zurückliegende Jahr trotz zahlreicher Alarme dennoch ein ganz gewöhnliches Jahr.

Zu 37 Einsätzen wurden die zurzeit 53 aktiven Mitglieder der Sander Ortswehr gerufen, bilanzierte Ortsbrandmeister Peter Hoffbauer auf der Jahreshauptversammlung im Landhaus Tapken. Acht Mal brannte es, fünf Mal hatten Brandmeldeanlagen „falschen Alarm“ verursacht. Einen größeren Löscheinsatz hatte die Ortswehr Sande 2007 bei einem Wohnhausbrand Mitte Juli in Mariensiel, wo mit Unterstützung der Gödenser Wehr größerer Schaden verhindert wurde.

Den Großteil der Einsätze machten wieder Hilfeleistungen aus, so Hoffbauer. Von Aufräumarbeiten nach Stürmen über Hilfe bei Verkehrsunfällen, Brandschutzerziehung bis hin zur Begleitung von Festumzügen reichte die Palette. Als echte Herausforderung erwies sich im letzten Frühjahr das Bergen eines Pferdes, das nach einer Rangelei mit einem Artgenossen auf einem Sander Hof durch einen Zaun gebrochen war und rücklings in einem Graben liegen blieb. Mit Feuerwehrschläuchen als Tragegurte, und mit Hilfe von Traktor und Frontlader wurde das ca. 600 Kilogramm schwere Tier behutsam aus seiner misslichen Lage befreit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfolge der Sportgruppe der Ortswehr bei Wettkämpfen, die Indienststellung eines neuen Einsatzleitwagens oder auch der Besuch der Altersabteilung ihrer Partnerwehr aus Sande bei Paderborn waren weitere Höhepunkte.

Geehrt wurden für lange Treue zur Feuerwehr Sande die passiven Mitglieder Elke Hinz, Claus Baumeister, Michael Ramke und Uwe Meyer (25 Jahre) sowie Dietmar Dardemann und Theodor Klaaßen für 50 Jahre.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.