Borgstede /Winkelsheide Zum 105-jährigen Bestehen hat sich die Freiwillige Feuerwehr Borgstede-Winkelsheide mit einem Tag der offenen Tür vorgestellt. Technik und Ausrüstung standen dabei im Mittelpunkt. Vor allem für die jüngeren Besucher waren die offenen Türen der Einsatzfahrzeuge ein Anziehungspunkt. Jedes Kind wollte einmal am Steuer eines Feuerwehrautos sitzen. Aber auch viele Erwachsene bestaunten das Innenleben der roten Autos, die man ja sonst meist nur schnell mit Blaulicht und Sirene vorbeiflitzen sieht.

Ein besonderer Hingucker war ein grünes Feuerwehrauto. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten ihren liebevoll gepflegten 70 Jahre alten LF 8 ausgestellt. Solch ein Löschgruppenfahrzeug hatte die Ortsfeuerwehr von 1942 bis 1963 im Einsatz. Auf Anregung von Alterskameraden wurde ein baugleiches Fahrzeug beschafft, restauriert und in den ursprünglichen Zustand mit grüner Farbe, Rasselwecker, blauen Kennleuchten und Tarnscheinwerfer zurückversetzt. Dass diese Instandsetzung geglückt ist, zeigten einige Kameraden bei einer Einsatzvorführung. Es galt ein brennendes Modellhäuschen zu löschen. Selbstverständlich trugen die Einsatzkräfte dabei die frühere Uniform.

Weitere Aktionen und einige Infostände sorgten für einen kurzweiligen Tag. Begrüßt wurden die Besucher vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Zetel. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Varel und Oben-strohe hatten eine Hüpfburg aufgebaut und sorgten mit Wasserspielen für feuchte Unterhaltung. Die Öffentliche Landesbrandkasse war mit einem Brandschutzmobil vor Ort und führte die Gefährlichkeit verschiedenster Brandarten wie Öl- und Fettbrände vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einem Rauchsimulationscontainer konnten die Besucher das richtige Verhalten in verqualmten Räumen üben. An einem Schrottauto führten die Kameraden eine Personenbergung nach einem angenommenen Unfall vor. Über den Schutz von Hab und Gut durch Rauchmelder informierte Schornsteinfegermeister Klaus Tapken. Dabei wies er vor allem auf die Unterschiede zwischen Baumarkt- und Profigeräten hin und gab Hinweise zum richtigen Installationsort.

Bereits am Freitag hatte die Freiwillige Feuerwehr Borgstede-Winkelsheide mit ihren Gästen eine Party gefeiert. Das Motto dabei lautete „summernight of fire“. Bis früh um fünf sorgten die Djs von „Flying Disco“ für flotte Tanzmusik.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.