Wangerooge Nach monatelangem Pauken und von Erfolg gekrönten Abschlussprüfungen stellt sich für viele Schüler die Frage: Was nun? Vier junge Frauen, denen es noch vor wenigen Monaten ebenso erging, haben in wenigen Wochen bereits die erste Hälfte ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres (FöJ) auf Wangerooge absolviert.

Das FöJ

ist ein zwölfmonatiger Freiwilligendienst, ähnlich dem Freiwilligen Sozialen Jahr FSJ oder dem Bundesfreiwilligendienst: er ermöglicht es jungen Menschen, sich ehrenamtlich zu engagieren und einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Gesellschaft zu leisten. Der Mellumrat und das Nationalpark-Haus Wangerooge suchen vier neue FöJler und freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen. Bei Interesse können nähere Informationen auf der Internetseite der Alfred Töpfer Akademie eingesehen werden. Hier ist auch das Bewerbungsportal zu finden.

    www.nna.niedersachsen.de/startseite/foj/

Hannah Zanolli (21) aus Köln und Elisabeth Mehler (19) aus Freiburg arbeiten beim Mellumrat und übernehmen auf Wangerooge die Aufgabe der Naturschutzwarte. „Nach 13 Jahren Schule wollte ich mir eine kleine Auszeit nehmen, in der ich all meine Energie auf etwas verwenden kann, was mir wirklich wichtig ist“, sagt Elisabeth Mehler.

Vogelkartierung

Die beiden inspizieren den Spülsaum, kartieren die Brutvogelbestände und führen alle zwei Wochen eine Wasser- und Watvogelzählung durch. Zur Hauptsaison bieten sie dann auch vogelkundliche Exkursionen an, bei denen sowohl erfahrene Ornithologen als auch interessierte Laien spannendes zur Vogelwelt im Nationalpark Wattenmeer erfahren können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Führungen und Exkursionen gehören auch zum Alltag der beiden FöJlerinnen des Nationalpark-Hauses Wangerooge: Lea Vilchez (20) aus Osnabrück und Hannah Wittmaack (18) aus Neumünster. Sie begleiten vor allem Schulklassen und Gästegruppen auf Touren zu den Lebewesen des Watts, zur außergewöhnlichen Geografie der Insel oder bei einem Bastelnachmittag beispielsweise zum Thema Seehunde die jüngeren Gäste.

Im Winter, wenn es nur noch hartgesottene Besucher auf die Insel verschlägt, ändern sich natürlich auch die Aufgaben. „Aktuell bereiten wir vor allem die nächste Saison vor“, sagt Lea Vilchez. Die junge Osnabrückerin hatte bereits zur Schulzeit ein Praktikum in einem Museum absolviert. Schon dort hatte sie besondere Freude daran, großen und kleinen Gästen naturwissenschaftliche Inhalte verständlich und spielerisch zu vermitteln.

Naturerlebnis

„Es bringt Spaß, sich neue Methoden auszudenken, um das Naturerlebnis während der Führungen noch unmittelbarer und eindrucksvoller zu gestalten. Die Gäste sollen am eigenen Leib erfahren, warum das Wattenmeer als Unesco-Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde“, meint auch Hannah Wittmaack.

Abgesehen von den vielfältigen Aufgaben auf der Insel gehören zu jedem FöJ auch fünf einwöchige Seminare, auf denen der Austausch mit anderen Freiwilligen sowie umweltrelevante Themen auf der Tagesordnung stehen. Wem das noch nicht reicht, kann sich auch zur Wahl als Gruppensprecher aufstellen und so auf Landesebene politisch aktiv werden. Hannah Zanolli vertritt ihre Seminargruppe seit September und wurde inzwischen zur Landessprecherin gewählt, was ihr die Möglichkeit gibt, sich bundesweit für die Interessen aller Freiwilligen aus Niedersachsen stark zu machen.

Viel zu schnell seien die ersten Monate vergangen. Da sind sich die vier einig. Schon ist es wieder an der Zeit, nach neuen engagierten Freiwilligen zu suchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.