Ein Notstromaggregat hinter dem Führerhaus, ein großer Weihnachtsmann mit Beleuchtung: Fertig ist der Corso-Wagen. Alexander Schröder aus Bockhorn war schon im vergangenen Jahr dabei beim großen Weihnachtsumzug der Lastwagenfahrer im ostfriesischen Neermoor. Mit wenigen Zugmaschinen fing es an – in diesem Jahr gibt es schon fast 100 Anmeldungen, berichtet Schröder. Von überall kommen sie her, die Trucker, um zu zeigen: „Wir sind nicht die Bösen auf den Straßen, wir haben auch ein Herz für Kinder“. Es werden Startgebühren erhoben, die dann dem Kinderschutzbund zugute kommen. Alexander Schröder warb im Kollegenkreis für die Aktion, und schon fanden sich Mitfahrer von der Spedition Ahlhorn und der Fahrschule Kohl aus Bockhorn sowie von Hagebau Sande.

Der Chef von Alexander Schröder, Gerd Ahlhorn, meinte dazu: „Wir finden das völlig in Ordnung, das unterstützen wir gerne.“ Wenn die hundert beleuchteten Lastwagen durch Ostfriesland fahren, stehen Tausende an den Straßen, „es werden schon Bustouren für Zuschauer organisiert“, erzählt Schröder. Für ihn ist der Lohn der Mühen, „dass ich das Leuchten in den Kinderaugen sehen kann, wenn wir an ihnen vorbeifahren.“ Gleiches gilt für René Kaiser, Wilfried Semler, Rüdiger Schröder, Jörg Antkowiak, Hans Gödjen und Gerd Spiekermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Siegerin im Schulentscheid im bundesweiten Vorlesewettbewerb 2011/ 2012 der Stiftung Lesen ist in der Außenstelle des Lothar-Meyer-Gymnasiums in Zetel Rena Baumbach (6zb) hervorgegangen. Sie wird im Februar kommenden Jahres für die Außenstelle zum Kreisentscheid nach Jever fahren. Mit knappem Abstand belegte Pia Gentemann (6za) den zweiten Platz, gefolgt von Gerke Röben (6za) und Paula Müller (6zb). Die vier besten Leserinnen aus den beiden sechsten Klassen lasen zunächst eine Passage aus einem selbst ausgewählten Jugendbuch und mussten danach ohne Vorbereitung einen ihnen unbekannten Textabschnitt aus dem Jugendbuch „Karel, Jarda und das wahre Leben“ von Sheila Och lesend gestalten. Die Jury hat sich nach eigenen Angaben „sorgfältig beraten“. Ihr gehörten Rolf Goerl (ehemaliger Lehrer des LMG) und die drei Deutschlehrerinnen Ludwiga Bieker, Sabine Kathmann und Julia Leu an. Alle Schülerinnen an der Endrunde erhielten Buchpreise, die – wie schon in den Vorjahren – vom Förderverein des LMG finanziert wurden.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.