Großeinsatz in Cloppenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Autohaus-Mitarbeiter Im Krankenhaus
Großeinsatz in Cloppenburg

Der Förderverein des Schlosskindergartens in Neuenburg feiert sein 20-jähriges Bestehen. Und auch das Maskottchen des Kindergartens, Schlossgespenst Hugo, feiert seinen Geburtstag. Zu diesem Anlass schenkte der Förderverein den Kindern eine Fahrt mit dem Bus nach Augustfehn zum Männeken-Figurentheater. Das war für alle Kinder aufregend und toll. Am Abend gab es dann eine gelungene Feierstunde für alle Mitglieder und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden. Viele Mitglieder sind schon von Anfang an, also 20 Jahre, im Verein und erhielten eine Ehrung für die langjährige Treue.

Die Leiterin des Kindergartens, Anke Lammers, hielt eine mitreißende Rede und bedankte sich für die jahrelange Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit. In den vergangenen Jahren hat der Förderverein dem Kindergarten viele zusätzliche große und kleine Wünsche erfüllt. Eine kleine Auswahl der gespendeten Dinge sind: Küchenmaschine, Pflanzen, Musikinstrumente, Bollerwagen, Nähmaschine, Ausstattung für die Holzwerkstatt, Tonnenpferdchen, Zuschüsse oder Übernahme für diverse Aktionen oder, ganz aktuell, einen Holztrecker mit Tankstelle für den Spielplatz. Dank des Fördervereins konnten auch schon vor vielen Jahren zusätzliche Küchenkräfte engagiert werden, die seitdem den Kindern ein gesundes Frühstück ermöglichen und auch die Erzeugnisse aus dem Bauerngarten entsprechend verarbeiten.

In den vergangenen 20 Jahren war der Förderverein bei vielen Festen in Neuenburg und Umgebung aktiv, bei Flohmärkten, beim Neuenburger Markt und beim Neuenburger Wiehnachtsmarkt.

Seit vielen Jahren ist der Förderverein sehr fleißig, es gibt das beliebte „Hugos-Café- Backbuch“, es gibt „Hugos Schlossdestille“ mit Likörrezepten und die „Hollerrauschfibel“, bei der sich alles um Holunder dreht. In diesem Sommer wird der Förderverein ein neues Kochbuch mit den Lieblingsrezepten der Kindergartenkinder herausbringen. Dies wird „Kleinschmeckerei“ heißen und so manche Überraschung bereithalten. Bei der Feierstunde konnten die Gäste schon einen ersten Blick auf das Kochbuch werfen und dürfen gespannt sein.

Zur offiziellen Grundsteinlegung des neuen Gemeindehauses der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Zetel an der Straße Westerende hießen die Pastoren Sabine Indorf und Michael Trippner eine Reihe von Gästen willkommen. Sabine Indorf fügte in die Zeitkapsel-Schatulle nach altem Brauch den aktuellen Gemeindebrief, die Liste des Gemeindekirchenrates und gültige Münzen ein. Die Pastorin sprach im Rahmen ihrer Ansprache vor Vertretern des Gemeindekirchenrates, der beteiligten Handwerker und des Planungsbüros Kapels von einem „Haus der Zukunft“. Die Bauarbeiten sollen Anfang des Jahres zum Abschluss kommen.

Einen plattdeutsche Text über die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder hat der Klootschießer- und Boßelerverein Grabstede an die Redaktion geschickt: „Dat is intwüschen een moje Traadition, dat de Boßelvereen Grabstä siene olen Mitglieder an een kommodigen Namiddag för ehre lange Togehörigkeit to’n FKV (Friesischer Klootschießerverband) ehren deit.

Nich all de Mitglieder, de lesdens in’t Vereenslokal bi’n Stickop ehrt wurrn sünd, hebbt dat Boßeln in een van de domals twee Boßelverene in Grabstä lehrt; de sünd in’n Loop van de Tied na Grabstä ümtrucken. Ene Boßlerin un twölf Boßlers hebbt Anstecknadel un Urkunde van’n FKV kregen un fief dorvon sünd noch aktiv. Se hebbt in een van de veer Verermannschoppen van’n Boßelvereen Grabstä an de Seniorenwettkämpfe van’n Boßelkreis Friesische Wehde deelnomen.

Op dat Foto sünd van links na rechts boben to sehn: Udo Lammers, Alfred Bakermann, Erwin Meyer, Karl-Heinz Tapken un Hermann Hurling un ünnen Hans-Hermann Wilhelms, Uwe Klaproth, Enno Neumann, Gerda Sagemann, Manfred Caspers un Johann Eilers. Nich op dat Foto sünd Erwin Hurling un Wolfgang Kämpfe. De Ehrung vörnomen hebbt de beiden Vörsitterbasen Fritz-Georg Töben un Günter Nannen, op dat Foto boben rechts. Na de Ehrung hett de Gesellschop bi Koffie un Koken op plattdüütsch veel över Boßeln in ole Tieden snackt un in Erinnerungen swelgt.“

Beim Vorlesewettbewerb der dritten Klassen stellten die Kinder der Grundschule Zetel ihre Lesefähigkeiten unter Beweis. Aus den vier Klassen des dritten Schuljahrgangs wurden im Vorfeld klassenintern die beiden besten Vorleser ausgewählt, die ihrer Klasse eine vorbereitete Passage eines selbst gewählten Textes vorlasen. Aus den vier dritten Klassen wurden acht Klassensiegerinnen und Klassensieger ermittelt, die am Vorlesewettbewerb teilnehmen durften. Dieses Jahr waren es Luna Jötten, Justin Scheffler (3a), Amy Eggert, Luca Schwarz (3b), Lotte Evers, Thilo Debus (3c) sowie Liz Quathamer und Erik Duckhorn (3d).

In diesem Jahr lasen die Kinder der Jury des Wettbewerbs einen ihnen unbekannten Textausschnitt aus der Reihe „Das magische Baumhaus – Der geheimnisvolle Ritter“ nach kurzer Vorbereitungszeit vor.

Zur Jury gehörten in diesem Jahr Carsten Greiert (Vorsitzender Schulelternrat), Susanne Wellm (ehemalige Lehrerin), Monika Plantör (Mediathek Zetel) und Elke Kufahl (ehrenamtliche Leselernhelferin).

Die Jury legte bei den Lesevorträgen besonderes Augenmerk auf ein flüssiges und fehlerfreies Vorlesen, eine deutliche Aussprache, ein angemessenes Lesetempo, eine sinngemäße Betonung sowie einen insgesamt lebendigen und ansprechenden Vortrag.

In diesem Jahr wurden seitens der Jury die guten Leseleistungen der Teilnehmenden hervorgehoben und die sichtliche Freude, die die Kinder beim Vorlesen zeigten.

Alle teilnehmenden Kinder bekamen bei der Siegerehrung in der Aula eine Urkunde von der Schulleiterin Tanja Müller-Urban überreicht und die beiden diesjährigen Gewinner Liz Quathamer (3d) und Justin Scheffler (3a) erhielten außerdem ein Buchgeschenk der Reihe „Die Nordseedetektive“, das von der Buchhandlung Lübben in Zetel gespendet wurde. Am Ende der Veranstaltung gingen sowohl die Kinder als auch die Jurymitglieder sichtlich zufrieden nach Hause.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.