SCHORTENS Ob Energiesparen oder Abfallbeseitigung, Ernährungsfragen oder auch Hege und Pflege eines Schulteiches und eines kleinen Gemüsegartens: Schüler der Gesamtschule (IGS) Friesland werden künftig zu Umweltmanagern ausgebildet und sollen ihre Mitschüler zum Mitmachen und Mitdenken anregen, damit in und außerhalb der Schule Ressourcen geschont und für ein „prima Klima“ gesorgt wird.

Die IGS und das Regionale Umweltzentrum (RUZ) Schortens als außerschulischer Lern­ort haben dazu für die kommenden drei Schuljahre eine Zusammenarbeit in den Bereichen Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) und Gesellschaftslehre vereinbart. „Unsere Angebote werden dafür auf die Kenntnisse der Schüler abgestimmt“, erklärte RUZ-Leiter Udo Borkenstein bei der Unterzeichnung des Koopertionsvertrages. Das RUZ will bei der Planung und Durchführung entsprechender Unterichtsprojekte zu umweltbezogenen Themen und zur naturwissenschaftlichen Grundbildung seine Unterstützung anbieten, sagte die pädagogische Leiterin des RUZ, Ina Rosemeyer.

Laut Schulleiter Wolfgang Ernstorfer und didaktischer Leiterin Susanne Hoffmann wird die IGS zusammen mit dem RUZ ein Abfallkonzept und ein Konzept zur Ressourcenschonung an der Schule einführen. Zudem wolle die IGS einen Umweltausschuss einrichten und am internationalen Projekt „Umweltschule in Europa“ teilnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nicht nur die Schüler sind in die Zusammenarbeit von IGS und RUZ eingebunden, so Ernstorfer. So seien mit dem RUZ auch entsprechende Fortbildungsveranstaltungen für das Lehrerkollegium geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.