Varel Wer in den Sommerferien in Varel Ballett und Hip Hop lernen oder in Dangast am Strand Stockbrot backen möchte, hat noch gute Chancen: Bei der Ferienpassaktion der Stadt Varel gibt es noch zahlreiche freie Plätze. Die Anmeldefrist ist abgelaufen, wer jetzt noch dabeisein möchte, muss sich direkt bei den Veranstaltern melden. Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Varel unter www.ferienpass-varel.de.

Das Ferienpass-Angebot ist in diesem Jahr wegen der Corona-Krise stark eingeschränkt, da aber viele Familien zu Hause bleiben, wollte die Stadtjugendpflege ihnen etwas bieten und hat zusammen mit einigen Vereinen ein Programm mit 43 Aktionen auf die Beine gestellt. Viele Vereine und Institutionen wie der Hegering, die sonst dabei waren, haben wegen der Beschränkungen abgesagt, andere wie der Segelflugverein Bohlenbergerfeld sind trotzdem dabei.

Der Besuch des Segelflugplatzes gehörte auch zu den Rennern. Beliebt bei den Kindern ist auch das Gestalten von T-Shirts sowie eine Waldrallye für Familien und eine Familien-Kanutour. „Die Familienfahrten fallen in diesem Jahr aus, die Kanutour war das Einzige, was möglich war“, sagt Rüdiger Drewes von der Stadtverwaltung. Bei allen Kursen ist wegen Abstandsregeln und Hygienebestimmungen die Teilnehmerzahl begrenzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Freie Plätze im Ferienpass

Freie Plätze im Vareler Ferienpass gibt es noch bei folgenden Angeboten: Kinderballett ab drei Jahren, Hip Hop ab fünf Jahren, Beachvolleyball am Kurhausstrand, Babysitter-Ausbildung, Theaterprojekt „Hänsel und Gretel“, „Die Werwölfe von Düsterwald“, Boule, Segelfliegen, Minecraft-Werkstatt, „Was lebt denn da im Watt?“, Waldforscher-Expedition, Kochen in der Weberei, Kubb spielen, Nähwerkstatt, Graphic Novel.

Anmeldungen für die freien Plätze sind direkt bei den Veranstaltern möglich; Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Varel.

Mehr Infos unter www.ferienpass-varel.de

Freie Plätze gibt es insbesondere noch beim Ballett für Kinder ab drei Jahren, Hip Hop, Boule, Game-Design-Schnupperkursus, in der Minecraft-Werkstatt und bei der Wattwanderung.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.