ZETEL Heike Neumann und ihr Mann erfüllen sich ihren Traum: Zum 1. Februar ziehen sie von Mainz, der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, knapp 400 Kilometer Luftlinie weit gen Norden – in die Gemeinde Zetel. Heike Neumann übernimmt mit selbigem Datum die Schulleiter-Position der Haupt- und Realschule Zetel (die NWZ berichtete). Schulleiter Manfred Bohlken geht zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres in den Ruhestand.

Kein unbekanntes Pflaster

„Zetel gefällt uns schon gut“, so Heike Neumann. „Es ist ländlich, man kennt sich“, wie es so heißt. Zetel ist auch kein unbekanntes Pflaster für sie, es bestehen familiäre Bindungen in die Gemeinde. Ist ihr Mann selbst zwar in Rheinland-Pfalz aufgewachsen, so stammt doch seine Mutter aus Astederfeld. Schon in Kindheitstagen war er oft bei seinen Tanten zu Besuch in Zetel, später verbrachte er mit eigener Familie mehrfach den Urlaub in der nördlichen Region – für die sich auch seine Frau schnell begeisterte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es war immer ein Traum von uns, in diese Gegend zu ziehen“, so Heike Neumann. Und einen Traum sollte man ihrer Meinung nach auch irgendwann umsetzen, „den Traum auch leben.“

„Nun passt es gut“, sagt die Mutter von sechs Kindern. Das jüngste Kind, bereits 19 Jahre alt, absolviert in diesem Jahr sein Abitur. Die anderen sind schon „aus dem Haus“, so Neumann.

Gebürtig aus Krefeld

Die gebürtige Krefelderin, vom Niederrhein, kam durch ihr Studium nach Mainz und lernte dort auch ihren Mann kennen. Sie war bereits an vielen Schulen in Rheinland-Pfalz tätig, zuletzt sechs Jahre als Leiterin einer Realschule in Mainz. In dieser Zeit gab es Sanierungsmaßnahmen an der Schule, es erfolgte die Umwandlung in eine Ganztagsschule und vieles mehr. So bringt sie „viel Erfahrung mit“, wie sie sagt, die sich wohl gut in Zetel einbringen lassen wird. Den Kontakt zur Haupt- und Realschule hat sie schon im vergangenen Jahr aufgenommen.

Ein neues Domizil haben die Eheleute bereits gefunden, direkt im Ortskern von Zetel. Der Ehemann ist mitsamt Hund bereits vor Ort und bereitet alles vor. Am Mittwoch, 3. Februar, wird Heike Neumann während einer Gesamtkonferenz in ihr neues Amt an der Haupt- und Realschule Zetel eingeführt.

Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.