VAREL Zwölf Schülerinnen und Schüler nahmen teil. Nach der Theorie ging es am zweiten Tag in die Bewerbungsgespräche mit Fachleuten.

Von Christoph Koopmeiners VAREL - Damit sie besser für ihre künftigen Vorstellungsgespräche gewappnet sind, haben zwölf Schülerinnen und Schüler der BBS Varel freiwillig und nachmittags an einem Bewerbungs-Seminar teilgenommen, das die beiden Lehrerinnen Jana Knoop und Andreas Steckann-Heider zusammen mit dem selbstständigen Personalentwickler und -berater Axel Palkowski aus Metjendorf erstmals an der Vareler Schule organisierten.

„Die Schüler sind jetzt noch in einer Phase, in der sie beeinflusst werden können“, erläuterte Palkowski. Die Bewerbungsgespräche fänden zwar im Labor statt, hätten aber trotzdem Echtheitscharakter, weil drei Personalentscheider aus der freien Wirtschaft gewonnen werden konnten – Regina Straßer von der Papier- und Kartonfabrik Varel, Andreas Harnack, Geschäftsführer der OTAS GmbH aus Schortens, sowie Sonja Radisch von der Personaldienstleistungsfirma „Time, Care and More“ aus Oldenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die zwölf Schüler kommen aus der Fachoberschule Sozialwesen, der Berufsfachschule Wirtschaft und dem Fachgymasium Wirtschaft. Am ersten Nachmittag wurde theoretisches Wissen vermittelt, am zweiten fanden die Bewerbungsgespräche statt, die anschließend gemeinsam ausgewertet wurden. „Entscheidend bei jeder Bewerbung ist, wie ich darauf vorbereite“, meinte Palkowski. Man könne sich viel anlesen. Aber das sei nur bedingt hilfreich. Das praktische Bewerbungstraining sei noch wichtiger.

„Für uns Lehrer ist es gut zu sehen, worauf Personalentscheider heute achten und wert legen“, sagte Steckann-Heider mit Blick auf ihren Unterricht. „Wir haben hier Praxis pur erlebt.“ Für Knoop sei es ein weiterer Schritt, die Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten. Die Deutschlehrerin nahm mit ihrer Klasse im Vorjahr beim Bewerbungswettbewerb des Regionalen Qualifizierungsnetzwerkes Varel teil und belegte den zweiten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.