[ /VORSPANN] VAREL/LR - Den Umgang mit Ponys in Theorie und Praxis können Schüler der Pestalozzischule in Varel erlernen. Seit einem Jahr gibt es eine Reit-AG an der Schule, die regelmäßig zum Ponyhof nach Büppel fährt. Den Abschluss dieses Schuljahres krönten acht Teilnehmer der Reit-AG jetzt mit dem Erwerb des „Kleinen Hufeisens“, einem offiziellen Abzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.

Einmal wöchentlich fahren zwölf bis vierzehn Schüler und Schülerinnen, Kinder aller Altersstufen, mit den Lehrerinnen Iris Wolf und Margitta Laabs zum Ponyhof von Rüdeger Lehmann. Dort bieten sich den Kindern und Jugendlichen nach Angaben von Margitta Laabs viele Möglichkeiten, neue Erfahrungen zu sammeln. Je zwei Kinder putzen und satteln vor dem Reiten ein Pony gemeinsam. Viele Kinder sind auf dem Ponyhof nach Aussagen der Lehrerin erstmals in der Situation, Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen. Dazu gehört auch das Auskratzen der Hufe. Wenn sich ein Kind nicht traut, bittet es ein anderes um Hilfe, sagt sie. So ist es immer selbstverständlicher geworden, dass Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig helfen. Nicht zuletzt ist auch Körperkoordination beim Reiten selbst gefragt, das Reitlehrerin Margret Schröder schult. Zudem steigert ein gutes Gelingen vom Anlegen des Halfters bis zum Absatteln das Selbstwertgefühl bei den Schülern, erklärt Laabs.

Der Förderverein der Pestalozzischule trägt das Projekt Reit-AG finanziell mit, das auch unterstützt wird von Rüdeger Lehmann als Inhaber des Ponyhofs und vom Waisenstift Varel. Es stellt seinen Kleinbus für die Hin- und Rückfahrten zu Verfügung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonderen Erfolg bescheinigte jetzt Prüferin Merle Witthus gleich acht Teilnehmern der Reit-AG: Franziska Peters, Sonja Eckhoff, Carina Eilers, Tanja Logemann, Janina Pewestarf, David Pfeffer, Sarah Höhling und Sandra Theilen. Sie erwarben das „Kleine Hufeisen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.