Acht neue Auszubildende sind am 1. August bei der Volksbank Jever ins Berufsleben gestartet. Die künftigen Bankkaufleute sind Leonie Blös, Christian Erks, Leon von Ewegen, Nico Friedrichs, Anna Riedel, Robin Warrings und Lennart Zemke. Timo Jabben wird von der Volksbank-Tochtergesellschaft Haertle VVB zum Kaufmann für Büromanagement ausgebildet. Die jungen Leute werden in einer Einführungswoche intensiv auf ihre Ausbildung vorbereitet und durchlaufen in den nächsten drei Jahren alle Abteilungen und Filialen der Volksbank Jever. Zusätzlich werden sie durch Berufsschule, Kurse an der Genossenschaftsakademie Weser-Ems in Rastede, betriebsinternen Unterricht und Beratungstraining professionell für den IHK-Abschluss gerüstet. Insgesamt bildet die Volksbank Jever zurzeit 23 junge Leute aus.

Landrat Sven Ambrosy, Erste Kreisrätin Silke Vogelbusch und Ausbildungsleiterin Jördis Reints haben am 1. August neun neue Auszubildenden in der Kreisverwaltung willkommen geheißen. In die Ausbildung gestartet sind Mareike Bohn, Janine Folkens, Timon Kruckenberg, Janina Saß, Daniel Schoon und Melina Steiner (Verwaltungsfachangestellte) sowie Laura Cassens, Michaela Steinker und Christian Vehoff (Kreisinspektor-Anwärter). Ab August absolvieren somit 13 Frauen und acht Männer ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung.

Bei der Volksbank Jever haben Claus Oetjen auf sein 40-jähriges und Birgit Köster auf ihr 25-jähriges Jubiläum zurückgeblickt. Claus Oetjen begann seine berufliche Laufbahn am 1. August 1976 mit der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Raiffeisenbank Sande, bevor er zum Grundwehrdienst einberufen wurde. 1980 kehrte Oetjen in die Genossenschafts-Organisation zurück und übernahm Aufgaben in der Giroabteilung, wurde später Leiter des Fachbereichs Zahlungsverkehr und zum Geldwäschebeauftragten bestellt. Nach der Fusion zur Volksbank Jever wechselte Oetjen in den Filialbereich und wickelte dort die gesamte Sachbearbeitung aus dem Kundengeschäft ab. Heute ist er im Team des zentralen Marktservicecenters in Sande. 15 Jahre später startete Birgit Köster mit der Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Raiffeisen-Volksbank Jever. Von 1994 bis 2003 war sie als Kundenberaterin in der Filiale Fedderwarden tätig. Nach ihren Elternzeiten kehrte sie in den Kundenservice zurück, ab dann im Filialbereich Wangerland. Heute ist sie vor allem in Horumersiel und Hohenkirchen erste Ansprechpartnerin für Kunden und Kollegen. Der Vorstand dankte beiden für die gute Zusammenarbeit und überreicht ihnen in einer Feierstunde die Ehrenurkunden des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems..

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Stadtratskandidaten der Grünen setzen sich für eine zukunftsorientierte Stadt Jever ein. Dazu gehört auch, Jever als Fahrradstadt weiter zu entwickeln. Dabei spielen auch Barrierefreiheit und Inklusion eine wichtige Rolle. Die Grünen haben deshalb eine öffentlich zugängliche Steckdose in Kooperation mit Piero, Inhaber des italienischen Restaurants „Trattoria Da Piero“ am Gebäude Große Wasserpfortstraße 21, angebracht. Dort kann für E-Bikes und E-Rollstühle bei Bedarf Strom bezogen werden.

Viel zu erzählen hatte die Band „Hearing Fall“ aus Jever bei der Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen: Eine Stunde lang unterhielten sich Timotheus (Tim) Ritter und Tom Thomssen mit Moderator Michael Thürnau über die „Faszination Musik. „Hearing Fall“ heißt direkt übersetzt „Hörsturz“ – als Kirchenband aus Konfirmanden wollten sie den Namen aber so nicht tragen bei der Gründung vor zehn Jahren. „Zu extrem“, sagt der 23-jährige Tom Thomssen. So entschieden sie sich für die wörtliche Übersetzung ins Englische und traten zunächst in verschiedenen Kirchen und bei Festen auf. Als leidenschaftliche Musiker blieben sie in der Band, auch jetzt noch im Studium. Die acht jungen Musiker spielen Bass, Piano, Gitarre, Schlagzeug und singen die Titel auch in Cover-Versionen. Zum Beruf machen möchte Leadsänger Tom Thomssen die Musik aber doch nicht. Sie soll Hobby blieben für den Frontmann. Zu hören ist „Hearing Fall“ übrigens am 5. August bei den Hooksieler Krabbentagen und am 13. August beim Altstadtfest Jever.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.