+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Umbau des Airbus-Konzerns
Verschärfter Protest auch in Varel und Nordenham

JEVER Im neuen Vereinsjahr will sich die Kreisarbeitsgemeinschaft Friesland der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) neben vielen weiteren Bildungsangeboten noch stärker als bisher dem Thema „Gästeführung“ widmen.

So hat es im vergangenen Jahr bereits ein Seminar gegeben, in dem sich die Teilnehmer unter dem Motto „Häfen und Häuptlinge“ für eine Gästeführung zwischen Carolinensiel und Jever qualifizieren konnten (die NWZ berichtete). Angebote wie diese sollen ausgebaut werden, berichtete der LEB-Regionalleiter Weser-Ems, Friedrich Reuter, auf der Jahreshauptversammlung der Kreisarbeitsgemeinschaft im Schützenhof. Gute Gästeführung sei die beste Werbung für eine Region und ihre Sehenswürdigkeiten, betonte Reuter.

In der LEB sind Vereine und Gruppen organisiert, die sich für die Erwachsenenbildung im ländlichen Raum engagieren. Die Friesländische Arbeitsgemeinschaft hat 63 Mitglieder, davon bringen sich nach Angaben der Vorsitzenden Marianne Oetken etwa 15 aktiv in die Vereinsarbeit ein. Eine starke Stütze seien in Friesland die Landfrauen-Vereine.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Marianne Oetken von den Mitgliedern einstimmig als 1. Vorsitzende bestätigt. Das gleiche gilt für ihre Stellvertreter Mary Eilers und Heinrich Rastede sowie für die Geschäftsführerin Sigrid Uphoff.

Nähere Auskünfte über die Arbeit und das Bildungsangebot der LEB in Friesland erteilt die Geschäftsstelle in Jever (Tel. 04461/71 705).

Mehr Infos unter

www.leb.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.