Jever Mit ihrer Arbeit „Die Mennoniten in Neustadtgödens – Zwischen Toleranz und Ausgrenzung“ hat Hanna-Maria Paul vom Mariengymnasium Jever (Klasse 12) einen Landessieg beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten errungen.

„Gott und die Welt. Religion macht Geschichte“ lautete das Forschungsthema 2016/17, bundesweit nahmen mehr als 5000 Jugendliche am Wettbewerb teil. Aus 1639 eingereichten Beiträgen wurden nun die besten Arbeiten ausgewählt – darunter ist der von Hanna-Maria Paul.

Verfolgt und verfemt, rettete sich die Glaubensgemeinschaft der Mennoniten im 16. Jahrhundert unter anderem nach Neustadtgödens: Noch heute lässt sich der niederländische Architekturstil in den Gebäuden erkennen. Hanna-Maria Paul beleuchtete in ihrer Arbeit den mennonitischen Glauben im Kontext der reformatorischen Intoleranz, beschreibt die Lebensbedingungen im 16. Jahrhundert und skizziert Leben und Wirken der Mennoniten, indem sie Dokumente wie Gemeindebriefe und alte Schülerlisten analysiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Dass junge Leute beim Geschichtswettbewerb Original-Dokumente sichten und auswerten wollen, ist gerade in Zeiten von Fake-News eine gute Botschaft. Die Fähigkeit, sich ein eigenes Bild der Vergangenheit auf Basis von Erstinformationen machen zu können wird zunehmend wichtiger“, sagte Sven Tetzlaff, Leiter des Bereichs Bildung der Körber-Stiftung, die den Geschichtswettbewerb ausrichtet.

Am 10. August werden die Niedersächsischen Preisträger im Landtag in Hannover ausgezeichnet. Die 250 Landessieger haben zudem die Chance, einen von 50 Bundespreisen zu erringen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.