VAREL Aus einem „sehr erfreulichen Anlass“ begrüßte Schulleiter Egon Damrau am Freitag eine Reihe von Schülern, Kollegen und Vertretern von Stadt, Kreis und Bezirksverband. Die Schule hat nämlich eine neue Schülerbibliothek, die nun in einem ehemaligen Klassenraum im Obergeschoss des Gebäudes untergebracht ist. Der Landkreis Friesland hatte dazu im vergangenen Herbst 10 000 Euro außerplanmäßig zur Verfügung gestellt: „Ich habe mich von der Notwendigkeit überzeugen lassen“, sagte Stefan Thöle, der für die Schulen zuständige Gebäudemanager des Kreises.

Weitere Förderer der neuen Bibliothek waren der Bezirksverband Oldenburg, der eine Bücherspende ermöglichte, sowie die Oldenburgische Landesbank, deren Filialleiter Marco Peters einen Scheck über 1000 Euro vorbeibrachte. Wenngleich der Ausleihbetrieb noch nicht aufgenommen wurde und die Ausrüstung noch nicht vollständig ist, „ist das Ergebnis vorzeigbar“, sagte Egon Damrau. Ein Sofa wird noch geliefert und komplettiert dann die Sitzecke, und auch ein Beamer soll die Möglichkeiten in der Bibliothek ergänzen.

Zwei Berufsschüler haben für den Computer der Bibliothek ein elektronisches Ausleihprogamm entwickelt – eine Arbeit, die sie zum Fachabitur führte, wie die Lehrer Imke Winkelmann, Norbert Bergmann und Günter Piewek erläuterten. Eine Arbeitsgruppe aus Schülern soll auch die Bibliothek betreuen. Jetzt muss der Bestand erst einmal erfasst und sortiert werden. „Die Lust der Schüler ist riesig“, sagte Bergmann. Und stellvertretend für die Schüler bedankten sich Laura Jöstingmeier, Sarah Riedewald und Kelly Müller für die neuen Bücherei. Damrau: „Lesen ist so wichtig.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Stadt Varel betreut die Schulbauten im Auftrag des Kreises. Sachbearbeiterin Antje Schönborn: „Ich bin erstaunt, was aus dem tristen Klassenraum geworden ist.“ Ähnlich sieht es auch Elternratsvorsitzende Maren Brandes (Bockhorn).

Bleiben zwei Vertreter der Unterstützer, Joachim Gruben (Bezirksverband), und Marco Peters (OLB). Aus Mitteln der 1632 gegründeten Stiftung Kloster Blankenburg stammen 100 gebundene Bücher: „Wir finden es toll, dass hier etwas bewegt wurde.“ Und die Oldenburgische Landesbank habe „einen kleinen Beitrag“ aus Mitteln der OLB-Stiftung geleistet, sagte Peters.

Stiftung Kloster Blankenburg

Die Stiftung Kloster Blankenburg wurde 1632 von Graf Anton Günther von Oldenburg gegründet. Er übertrug das Kloster einem Fonds, um Arme und Bedürftige zu unterstützen. Das Stiftungsvermögen besteht aus Bar- und Grundvermögen.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.