Jever /Lingen Das Projekt „Retter aus der Luft“ des Vereins Forschung und Technik in Lingen ist in aller Munde: Die Bastler des Vereins – angehende Mechatroniker und Elektroniker, Elektrotechniker, Informatiker und andere an Technik Interessierte – entwickeln mit einer selbst gebauten Drohne und einer Infrarotkamera ein Warnsystem für Mähdrescher. Mit Hilfe des „Retters aus der Luft“ soll Wild, das sich in erntereifen Feldern versteckt, aufgespürt werden. Dadurch würden nicht nur Tiere vor dem Mähwerk gerettet, sondern den Lohnunternehmen auch Zeit und Geld gespart, so Vereinssprecher Henning Rohoff.

Gemeinsam mit Entwickler Pascal Janßen hatte er die Drohne mit sechs Propellerarmen (einem Hexakopter) in Jever der NWZ  vorgestellt und Luftbildaufnahmen gemacht.

„Viele Interessierte haben sich gemeldet, um weitere Informationen zu erhalten, zudem haben wir Spenden zur Entwicklung bekommen“, sagte Rohoff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um das Projekt noch weiter voranzutreiben soll nun im Fachmagazin für Lohnunternehmen ein Bericht erscheinen. Die Mitglieder von Forschung Technik hoffen, dass sie demnächst den Prototyp erproben können.


     www.forschungundtechnik.de 
NWZ TV   zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.