BOCKHORN Gesundheit und richtige Ernährung ist zum festen Bestandteil im Schulprogramm der Haupt- und Realschule Bockhorn geworden. Das betonte Rektor Bernd Hannstein bei der Begrüßung der zahlreichen Dozenten, die jetzt einen „Gesundheitstag“ lang vielfältige Angebote präsentierten. 451 Schüler konnten unter 29 Angeboten wählen, sich mit Gesundheitsaspekten zu befassen. Hannstein: „Wir werden künftig noch mehr Wert auf gesunde Ernährung auch im Rahmen unserer Ganztagsschule legen, nicht nur theoretisch, auch praktisch.“

Dozenten umsonst tätig

Das Programm hatten der Schulsozialpädagoge Thomas Lübbers und die Beratungslehrerin Ute Ostendorf ausgearbeitet. „So lernen die Schüler auf einfache Weise viele Beratungsangebote kennen. Prävention heißt auch, dass sich die Jugendlichen wohlfühlen und gar nicht erst auf Alkohol oder Nikotin verfallen, sondern wissen, dass es sinnvolle Beschäftigungen gibt“, sagte Lübbers. Es sei sehr hoch zu schätzen, dass so viele Dozenten kostenfrei mitmachen.

Dazu gehörte die Polizei, die Aids-Hilfe Wilhelmshaven und die „Schlüsselblume“ (Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt), die Sprechstunden abhielten, das Deutsche Rote Kreuz mit Rollstuhltraining und Erste-Hilfe-Kursen, der Verein „Dick und Dünn“ mit Ernährungsberatung oder die Krankengymnastik-Praxis Koppelmann/Hiljegerdes aus Grabstede, die zu Spaß und Bewegung mit dem Redondo-Ball einlud. Bei der Erlebnispädagogik mit Arno Günther (Fora) war Gruppenzusammenhalt gefragt, Jens Fabryczek führte in die chinesische Bewegungslehre Tai Chi ein, und Ulrich Martens vom Therapiezentrum Martens (Bockhorn) vermittelte Wissenswertes aus der Anatomie.

Bei „Pro familia“ (Wilhelmshaven) konnten die Schüler Fragen rund um Liebe und Sexualität stellen, die Guttempler, DAK und Suchtberatung Friesland lieferten Beratung zum Thema Alkohol und Rauchen. Das Figurenstudio „lightlife women“ in Bockhorn war in den Gesundheitstag eingebunden, Fitness für Mädchen wurde angeboten. Dr. Joachim Hensel, Sprecher des Gesprächskreises für gesunde Ernährung und Lebensführung in Bockhorn (GELB), rief zur Eigenverantwortung in der ganzheitlichen Gesundheitsentstehung auf.

Netzwerk mit Vereinen

Wie sich das gewünschte Netzwerk aus Vereinen und Schule bilden kann, zeigte Tim Wilsenack auf, seine Kurse für Selbstverteidigung gehören mittlerweile zum Programm der Ganztagsschule dazu. Viel Spaß hatten die Schüler auch mit einem speziellen Fitnessgerät. Tammo Becker (Lehde Krankengymnastik): „Damit trainieren auch die Spieler von Bayern München.“

Siehe Umfrage Seite 38

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.