Varel Aufmerksam lauschen die Mädchen und Jungen den Worten von Agnes Wichmann. Einige von ihnen haben ihr Frühstück mitgebracht und genießen bei Butterbrot und Apfel die Geschichte von Joschi und seinem Weihnachtswunsch. Ein Meerschweinchen ist sein größter Wunsch zu Weihnachten. Doch diesen Wunsch erfüllt zu bekommen, gestaltet sich gar nicht so einfach.

Jeden Mittwoch liest die ehrenamtliche Vorleserin der Bürgerstiftung Varel und Friesische Wehde in der großen Pause den Kindern der Grundschule am Schlossplatz in den Wintermonaten Geschichten vor. Mit Beginn der dunklen Jahreszeit beginnen die Vorleserinnen des Projektes „Wintergeschichten“ in Schulen, Kindergärten und in der Stadtbibliothek vorzulesen. „Wir wollen dazu beitragen, dass Kinder an Bücher herangeführt werden und Fantasie und Sprachgefühl entwickeln“, beschreibt Projektleiterin Ulrike Marks das Konzept. Auch die Kommunikationsfähigkeit werde gefördert. Ebenso gehöre die gemütliche Atmosphäre in der Winterzeit zu den Geschichten dazu. Seit elf Jahren gibt es das Projekt bereits. Ulrike Marks liest selbst in der Pestalozzischule Varel vor.

Die Vorleserinnen treffen sich regelmäßig, tauschen Erfahrungen und Bücher aus, die sie den Mädchen und Jungen vorlesen. Außerdem besuchen sie jährlich die Kinderbuchmesse. Auch einige Fortbildungen wurden von der Bürgerstiftung für sie angeboten. Das Projekt wird von der Stiftung „Vorlesen“, die zur Stiftung „Lesen“ gehört, mit Material und Informationen unterstützt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beliebt sind auch die Bilderbuchkinos, die die Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit dem Team der Stadtbibliothek Varel zeigt und vorliest. Sie sind fester Baustein des Projektes. Auch diesen Winter ist es wieder soweit: Zwei Bilderbuchkinos gibt es am Donnerstag, 8. Dezember, in der Stadtbibliothek, Nebbsallee 5. Um 15 Uhr wird „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ von Martin Baltscheit gezeigt und vorgelesen. Darin geht es um einen Löwen, der unbedingt einen Liebesbrief an eine Löwin schreiben möchte, leider aber nicht schreiben kann.

Um 15.30 Uhr gibt es eine Weihnachtsgeschichte von Lori Evert. Das Bilderbuch „Ein wunderbarer Weihnachtswunsch“ erzählt mit Fotos eine Geschichte aus dem tief verschneiten Skandinavien von einem keinen Mädchen, das sich ganz sehnlichst einen Hund wünscht. Angesprochen seien Kinder ab vier Jahren, sagt Ulrike Marks. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.