Zu einem Wohltätigkeitsfrühstück hatte der Serviceclub Kiwanis Wilhelmshaven-Friesland in das Restaurant „Antonslust“ in Wilhelmshaven eingeladen. „Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung werden wir noch etwas aufstocken, um so drei wichtige Kinder-Projekte finanziell zu unterstützen“, sagt Club-Präsident Matthias Witte. 1000 Euro gehen an das Familienzentrum Süd in Wilhelmshaven. „Das Geld wird den freizeitpädagogischen Maßnahmen und der Hausaufgabenhilfe zu Gute kommen“, freut sich die Sozialpädagogin Waltraut Lessel-Wilmann. Eine Spende von 500 € Euro nahmen Claudia Behrbohm vom Botanischen Garten und Claudia Amann-Dakau vom Freundeskreis „grün & bunt“ in Empfang. Weitere 500 Euro gingen an das Projekt „Eliminate“ des Kinderhilfswerks Unicef und Kiwanis International. Ziel ist, den frühkindlichen und mütterlichen Tetanus weltweit bis 2015 zu eliminieren, berichtete Jürgen Lamberty, Govener der Kiwanis in Norddeutschland.

 Dem Regenwetter trotzten Schüler, Eltern und Lehrer beim Schulfest der Paul-Sillus-Grundschule, zu dem Schuleiterin Meike Roder viele Besucher begrüßen konnte. Bei einem Sponsorenlauf legten sich die Kinder der 3. und 4. Klassen mächtig ins Zeug und sammelten Geld für hilfsbedürftige Kinder. Im Religionsunterricht war zuvor über Kinder in Not gesprochen worden, was zu dieser Hilfsaktion führte. Das anschließend geplante Spielfest auf dem Schulhof fiel leider dem Regen zum Opfer. Ein großer Erfolg war die Tanzaufführung in der Turnhalle. Auf den Fluren der Schule gab es Kaffee und Kuchen.

 Physik ist ein Unterrichtsfach, das für viele Grundschüler noch fremd ist. Um Kindern schon vor dem Wechsel an die weiterführende Schule die Scheu vor dem Fach zu nehmen, hat das Mariengymnasium in Jever die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Physik für helle Köpfe“ unter der Leitung von Björn Siebels eingerichtet. Viertklässler kommen dazu ans Gymnasium und lassen sich von Achtklässlern die Faszinationen der Physik näher bringen. Unterstützt wird die AG von Wirtschaftsverbänden, die einen Materialkasten zur Verfügung stellen. Diesmal lag der Schwerpunkt auf Experimenten aus dem Bereich Optik: „Man merkte während des Projekts, dass die Kinder sichtlich Spaß hatten und wir ihnen viele Fragen über die Physik beantworten konnten“, berichtet die Achtklässlerin Alina Winkler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Ostiem, Gaby Gessner, gründete vor 22 Jahren die Voltigier-Abteilung des Vereins. Seitdem leitet sie die drei Gruppen und bildet zurzeit 30 Kinder und Jugendliche im Voltigieren aus. Nun fand ein „Trainingslager“ auf der Reitanlage Stangneth-Minßen in Cleverns statt. Beim Voltigieren wird ans Turnen angelehnte Akrobatik auf dem Rücken eines an der Leine im Kreis gehenden Pferdes gezeigt. Beim Training leisten Holzpferde wichtige Dienste. Das dreitägige Zeltlager wurde veranstaltet, weil wegen einer Verletzung des neuen Voltigierpferdes in den vergangenen Monaten keine Turnierteilnahme möglich war. Als Ersatz lief das betagte Voltigierpferd „Chantal“ seine Runden. Frühsport mit Ulrike Klingberg, morgendliche „Katzenwäsche“ mit eiskaltem Wasser im Pferdestall und das Zubereiten der gemeinsamen Mahlzeiten gehörten ebenso wie die theoretische und praktische Ausbildung zum Programm. Bei einem Teamspiel, das aus Voltigier-Geschicklichkeitsspielen, Slalomreiten, Rätseln und einer selbst auszuarbeitenden Kür auf dem Holzpferd bestand, siegten Wini­fried Friedrich, Claudia Schaffer und Nina Dreier. Gaby Gessner dankte den Betreibern des Reiterhofs Stangneth-Minßen sowie Anke Heller (Schoost) und Ulrike Klingberg (Jever) als Betreuerinnen für ihre Hilfe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.