Besondere Leistungen verdienen eine besondere Anerkennung. Deshalb hat die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) jetzt mit einem festlichen Empfang den erfolgreichen Ausbildungsabschluss von 37 Auszubildenden, darunter aus Friesland Merle Gatzka, Philipp Horstmann, Kristin Keemann, Lena Lazinszki, Inga Rinne, Ramona Werner und Janina Romkowski in den Gästeräumen der LzO gewürdigt. Martin Grapentin, Vorsitzender des Vorstandes der LzO, begrüßte im Beisein von Johannes Reichelt, Personaldirektor der LzO, die rund 200 Gäste, unter ihnen Dr. Dietmar Haase, Direktor der Sparkassenakademie Hannover, Gaby Kardoff, Referentin der Abteilung Berufsausbildung der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer, sowie Vertreter der berufsbildenden Schulen und die Ausbilder der jungen Nachwuchsbanker. Einen besonders herzlichen Willkommensgruß richtete Martin Grapentin an die zahlreich anwesenden Eltern, Freunde und Partner der bisherigen Auszubildenden. Sie haben durch ihre Unterstützung der jungen Leute einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Verlauf der Ausbildung geleistet. Martin Grapentin bescheinigte den Ex-Auszubildenden, dass sie mit dem Abschluss einen besonders wichtigen persönlichen Sieg errungen haben. Seit dem Jahr 2007 sei die Zahl der Ausbildungsplätze bei der LzO um 55 Prozent gesteigert worden. Die Bank garantiere den erfolgreichen Auszubildenden die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Nicht so sehr um Leistung, sondern mehr um die Geselligkeit und den Spaß am Boßelsport ging es beim traditionellen Wettkampf zwischen dem Bürgerverein Jever und dem Boßelverein Cleverns. Bürgervereins-Vorsitzende Silvia Jennerich warf die erste Kugel. Nach der Boßeltour auf der Strecke zwischen Cleverns und Sandel endete der Tag mit einem Grillfest in der Gaststätte „Zur Linde“. Daran nahm auch Karl Roschke teil, mit 101 Jahren das älteste Mitglied des Bürgervereins.

Bei herrlichem Wetter trafen sich am Wochenende sieben Betriebs- und Freizeit-Fußballmannschaften und kämpften um den 4. Jever-Cup der Brauerei. Die Turnierleitung lag in den Händen von Ronald Scherf. Am Ende holte sich die Mannschaft von Royal Greenland aus Wilhelmshaven den Siegerpokal. Platz zwei ging an das Team der Dortmunder Actienbrauerei. Den dritten Platz auf dem Siegertreppchen sicherte sich die Freizeitmannschaft Jever.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jedes Jahr verleiht die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft einen Preis an die Jahrgangsbesten im Fach Englisch im Jahrgang 10 der Gymnasien und der Gesamtschulen in Wilhelmshaven und Friesland. Die Auswahl der Preisträger erfolgt in den Schulen durch die Fachlehrer. Die folgenden Schülerinnen und Schüler wurden ausgezeichnet und erhielten eine Urkunde und einen Geldpreis: Luise Hinrichs vom Mariengymnasium Jever, Maximilian Redleffs von der Cäcilienschule in Wilhelmshaven, Laura Vetter vom Gymnasium am Mühlenweg in Wilhelmshaven, Junika Pohl von der Integrierten Gesamtschule in Wilhelmshaven und Sabrina Bruns vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Wilhelmshaven. Mit dieser Auszeichnung will die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft auf ihren Jugendaustausch mit der Partnerstadt Norfolk hinweisen, der jährlich im Wechsel stattfindet. Weitere Informationen im Internet:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.