Dykhausen Bis etwa zehn Jahre nach dem letzten Krieg hatte Dykhausen eine eigene Volksschule, die anfangs alle Kinder aus acht Klassen schichtweise vor- und nachmittags in einem Raum unterrichtete. Das änderte sich, als 1952 ein zweites Klassenzimmer angebaut wurde; doch dann mussten alle Kinder der Herrlichkeit Gödens, zu der außer Gödens und Dykhausen auch Tichelboe, Hammrich, Silland und die Dollstraße außerhalb von Sande gehörten, in die neu gebaute Schule Neustadtgödens gehen.

Die „Ehemaligen“ aus Dykhausen erinnerten sich bei einem Klassentreffen jetzt einmal mehr an ihre alte „Zwergschule“, ihren Schulleiter Helmer Beenken und seine drei Kollegen, mit denen Schulausflüge noch per geschmückter Pferdekutschen in den Neuenburger Urwald unternommen wurden.

Alle noch lebenden Schulabgänger der Jahre 1950 bis 1955 wurden eingeladen und 21 kamen aus teilweise weit entfernten Orten in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hamburg. Annegret Heeren, Waltraud Brandt und Heinz Lange hatten die Organisation übernommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Neustadtgödenser Gaststätte „Zur Waage“ gab es zum Wiedersehen nach 60 Jahren Kaffee, Tee und Kuchen. Erinnerungen wurden ausgetauscht, bevor man zum Museum im Landrichterhaus ging. Von dort aus folgten eine Kostümführung mit Gästeführer Werner Kleinschmidt alias Graf Burchard Philipp von Frydag durch den Ort und ein Abendessen mit gemütlichem Beisammensein.

Beteiligt am Klassentreffen waren Günter Bläul, Maria Böllner, Marlene Borngraeber, geb. Bock), Waltraud Brandt (Marschall), Alice Cordes (Ahlhorn), Gerlinde Eiben (Kräft), Max Gruhn, Annegret Heeren (Focken), Heinz Hoffrogge, Mariechen Kubernus (Klattenberg), Marga Loegel (Janßen), Magda Meents (Bargen), Gisela Meyer (Osterholz), Christian Mußmann, Heino Peeks, Hermann Schnarre, Helga Schröder (Marschall), Antje Specht (Eucken), Ilse Stoffers (Wiese), Menno Theilen und Erich Weerts.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.