Mit einer Spende hat sich der Kulturverein „Bahner“ aus Neuenburg beim Heimatverein Neuenburg bedankt. Der Heimatverein hatte dem Kulturverein beim Lichterfest am Schloss eine Scheune an der Rauchkate zur Verfügung gestellt, damit die „Bahner“ dort Wein ausschenken konnten. Aus dem Überschuss hat der Kulturverein 200 Euro für das Harms-Huus zur Verfügung gestellt. Zur Scheckübergabe trafen sich einerseits von den „Bahnern“ die Vorsitzende Christa Rademacher, der zweite Vorsitzende Hans-Jürgen Streithorst und Schriftführer Wolfgang Andree, andererseits vom Heimatverein dessen Vorsitzender Detlef Osterthun sowie Bernhard Langerenken, Konrad Cimander und

Günter Bohlen. Das Harms-Huus ist eines der ältesten Gebäude in Neuenburg und wird gerade vom Heimatverein neu aufgebaut. Dabei ist der Verein auch auf Spenden angewiesen. Die Arbeiten werden wohl noch zwei Jahre andauern.

Einer hatte gewonnen und alle konnten sich freuen: Bei einer Verlosung bei der Schulranzen-Party im Februar zog Luca Harms das große Los. Der Förderverein der Grundschule Zetel-Bohlenberge als Veranstalter spendierte dem Erstklässler und seiner gesamten Klasse 1c ein gesundes Frühstück. Jutta Hilbers, Ilka Weidhüner und Wolfgang Böhm schnippelten und schmierten jüngst fleißig für die 20 hungrigen Jungen und Mädchen. Frisches Obst und Gemüse, belegte Brötchen, Milch und Fruchtsäfte wurden begeistert aufgenommen und, nachdem der kleine Glückspilz das Büfett eröffnet hatte, mit viel Appetit verspeist. Was die Klasse nicht aufessen konnte, hat noch einige andere Schüler und Schülerinnen der Grundschule Zetel erfreut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Boßelverein „Liek up lang“ Bohlenberge hat während seiner Herbstversammlung langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Die Ehrungen nahm der Kreisvorsitzende Ernst Hollje vor. Die Diamantene Ehrennadel samt Urkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft im Friesischen Klootschießer-Verband erhielten Hans-Dieter Mönck, Menno Schäfer und Günther Meine. Schäfer war unter anderem von 1969 bis 1994 Vorsitzender des Boßelvereins Bohlenberge. Mönck führte den Verein von 1980 bis 1986. Meine war von 1994 bis 2003 zweiter Vorsitzender. Geehrt wurden auch Reiner Schmidt und Irmgard Papra für 25 Jahre Mitgliedschaft. Papra ist seit 1993 Jugend- und Frauenwartin in Bohlenberge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.