Plattsnacker un hochdütsch Spreker, die Plattdütsch lernt het, nahmen am Donnerstag in der Grundschule Hohenkirchen am Lesewettbewerb der Grundschüler, Haupt- und Realschüler teil. Plattdeutsche Geschichten unterschiedlichster Art wurden vorgetragen und von einer achtköpfigen Jury aus Lehrern und Plattschnackern bewertet. Da war es nicht immer leicht, den oder die Besten zu ermitteln. Doch am Ende standen die Sieger fest. Sie werden am 8. Mai in der Grundschule Tettens am Kreisentscheid im plattdeutschen Lesen teilnehmen. Beste in Klasse 3 war Greta Theilen, in Klasse 4 Jacqueline Edwards. Thorben Remmers setzte sich in den Klassen 5/6 durch und Ingo Weers in 7/8. Sieger in den Klassen 9/10 wurde

David Brandenburg. Für die Sieger gab es Buchgutscheine, die Bernhard Eden stiftete. Insgesamt nahmen am Wettbewerb 27 Kinder teil. Alle erhielten neben Preisen eine Urkunde der Oldenburgischen Landschaft, die die Organisatoren Anke Kreye und Heino Harms ausgaben.

Mit dem silbernen Verdienstabzeichen der DLRG hat die DLRG Wangerland Rettungsschwimmer Tim Tjarks für sein besonderes Engagement ausgezeichnet. Vorsitzender Wolfgang Schumann überreichte seinem Schwimmmeisterkollegen im Hooksieler Wellenbad außerdem die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft. Tjarks ist seit 1986 im Wachdienst tätig. Er hilft seit 1986, Anfänger zu Schwimmern und Schwimmer zu Rettungsschwimmern auszubilden. Seit 1993 ist er im Vorstand tätig, seit mehr als zehn Jahren kümmert er sich um den Losverkauf. „Er ist immer da, wenn man ihn braucht und arbeitet viel im Hintergrund“, würdigte Schumann seinen Kollegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiteres Teil wurde jetzt mit der Eröffnung der Gaststätte „Compass“ ins Wangerooge-Puzzle eingefügt: 300 000 Euro haben die Eigentümer Gudrun und Josef Mende investiert, um die gastronomische Vielfalt auf

der Insel erheblich zu erweitern und das „Tschako“, jahrzehntelang Treffpunkt für Jüngere, umzubauen. In Wolfgang Hanke stand den Mendes ein erfahrener Ideengeber bei der Gestaltung und Kontaktpflege zur Seite. So entstand eine Mischung aus Bar, Restaurant und Lounge samt Raucher- und Besprechungsraum. Blickfang im neuen Compass ist der drehbare „Trinkmichel“ mit eigener Zapfsäule. Die Betreiber Hanne und Artur Lapin werden ganzjährig mit einem Angebot von Suppen bis Hummer aufwarten. Angegliedert an die Gaststätte sind ein Imbiss und eine Terasse. Die unzähligen Eröffnungsgäste waren sich einig, dass es gelungen ist, die Qualität auf Wangerooge erheblich zu steigern. „. . . da wo der Wind uns hinträgt . . .“ lautet das Motto des „Compass“.

Die Resonanz auf das musikalisch-künstlerische Werkeln, das Tobias und Mirjam Baron im ev. Kindergarten Wangerooge anbieten, ist riesig. Die Eltern sind mit ebenso viel Spaß dabei wie ihre Kleinen. Mit dem Angebot der Ev. Familienbildungsstätte, das auf der Montessori-Pädagogik fußt, sollen bei den Kindern zwischen drei und sechs Jahren Körpergefühl und Sprachvermögen sowie emotionale und soziale Kompetenz gefördert werden. Der Kurs unter Leitung der beiden Pädagogen und freischaffenden Künstler findet donnerstags von 16 bis 17 Uhr statt. Infos: Tel. 04421/32 016 bei der Familien-Bildungsstätte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.