BOCKHORN Zugesagt war sie schon lange, jetzt wird sie gebaut: eine Lärmschutzwand im Bereich des Busparkplatzes der Haupt- und Realschule Bockhorn. Die Ausschachtung für das Fundament hat begonnen.

Anwohner Horst Klein hatte bereits vor Monaten eine Zusicherung des Landkreises Friesland für den Bau der Schutzwand erhalten („Mensch, das ärgert mich“, NWZ  vom 3. Oktober 2009). Seine Argumente: „Auf der Schulstraße und der Zufahrt zum Wendeplatz fahren die Busse viel zu schnell. Da klirren die Gläser in unserem Wohnzimmerschrank.“ Klein hatte sogar die Busse gezählt: „Im Durchschnitt kommen werktags 43 Busse an und fahren wieder ab. Das sind 86 Busbewegungen in der Zeit von 6.15 bis 16.50 Uhr. Das bedeutet, morgens und mittags keine Ruhe zum Schlafen.“ Er hatte sich damals vor allem darüber geärgert, dass der Landkreis die Anwohner hinhalten würde: „Wir fühlen uns aufs Abstellgleis geschoben.“

Das ist nun vorbei, für Horst Klein und seine Nachbarn sollen die Beeinträchtigungen durch den Schulbusverkehr bald ein Ende haben. Nach Auskunft von Sönke Klug, Pressesprecher des Landkreises Friesland, der für die Schule und für diese Baumaßnahme zuständig ist, könnte die Schutzwand in ein bis zwei Wochen stehen: „Wir wären gerne früher angefangen, aber der lange Winter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bestimmte Betonfertigteile für das Fundament können erst jetzt eingearbeitet werden“, erklärte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Dimensionen der Schutzwand sind erheblich. Klug zufolge wird die Wand eine Länge von 128 Metern haben und eine Höhe von 2,50 Meter aufweisen. Entsprechend sind auch die Kosten. Sönke Klug dazu: „Wir gehen davon aus, dass wir bis zu 100 000 Euro investieren müssen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.