M

ehr als 500 Mädchen und Jungen haben sich am Sponsorenlauf der IGS Friesland-Süd und der HRS Zetel beteiligt. Den Schülerinnen und Schülern blieben 90 Minuten Zeit, um so viele 600 Meter lange Runden zu drehen wie möglich. Dabei konnten die Kinder das Tempo selbst wählen: Laufen, Gehen und auch Ruhephasen waren erlaubt. Unter der Federführung der Pädagoginnen Nicola Leo und Britt Oldenburg war der Nachwuchs mit Eifer und Freude bei der Sache. Eltern versorgten die Mädchen und Jungen mit Getränken. Im Vorfeld hatten sich die Kinder vor allem in den eigenen Familien Sponsoren gesucht. Je mehr Runden die Kinder bewältigten, desto mehr Geld kam in die Sponsorenlauf-Kasse. Der Erlös soll nach Aussage von Nicola Leo für das Projekt Gewalt-Prävention der siebten Klassen und für die Abschlussveranstaltung der zehnten Klassen verwendet werden. Die Pädagogin dankte den Eltern und den Familien für die großzügige Unterstützung.

Die Einführung der neugewählten Kirchenältesten in Neuenburg stand unter einem ganz besonderen Stern. Pastorin Natascha Hillje-von Bothmer stellte dem Kirchenrat die neue Vitrine vor, die die Schlosskapelle weiter aufwertet. Tischlermeister Albert Hobbie aus Zetel und sein Geselle Thies Behrens hatten das stilvolle Möbel in Handarbeit angefertigt. Als Material verwendeten die beiden Handwerker Eichenholz aus dem Neuenburger Forst. Das Glas mit Facettenschliff gibt der rund zwei Meter hohen Vitrine eine ganz besondere Note. Schlitz- und Zapfenverbindungen zeugen von hoher Qualität der handwerklichen Arbeit. Die Oberfläche des Holzes ist geölt. Die Gäste in der Schlosskapelle zeigten sich beeindruckt von der neuen Vitrine, die Pastorin Natascha Hillje-von Bothmer in Anwesenheit der beiden Handwerker präsentierte. Die Anschaffung erfolgte aus Mitteln des Ortskirchgeldes.

Zu neuen Kirchenältesten in der Kirchengemeinde Neuenburg sind gewählt und berufen worden: Elke Osterthun, Waltraut Schwab, Elke Burmeister, Kerstin Siefjediers, Birgit Voß, Wolfgang Neumann, Wolfgang Corell, Maice Renken und Cai-Olaf Wilgeroth. Aus dem Gemeindekirchenrat ausgeschieden sind Karl-Heinz Gerdes, Angela Lübben und Ewald Meine. Liturgie und Predigt hielt Pastorin Natascha Hillje-von Bothmer. Der Posaunenchor Zetel-Neuenburg begleitete den Gottesdienst musikalisch, ebenso Gertrud Schedl an der Orgel.

Auch in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bockhorn wurden jetzt bei einem festlichen Gottesdienst die Mitglieder des neuen Gemeindekirchenrates feierlich in ihre Ämter eingeführt. Den Gottesdienst leitete die Bockhorner Pastorin Ute Ermerling. In den neuen Gemeindekirchenrat in Bockhorn gewählt worden sind Andrea Bartels, Ute Bruhn, Stefan Brunken, Sönke Carstens, Olga Gradwohl, Erna Kruse, Gerold Meinen, Carsten Müller, Simone Thye und Imke Viebach. Ersatzälteste sind Birgit Bredehorn, Margrit Hayen, Jan Krettek, Tim Schweer und Hayo Sieckmann. Verabschiedet wurden als Kirchenälteste Birgit Bredehorn, Kerstin Jelinski, Johannes Maczewski, Hans-Jürgen Schütte und die Ersatzälteste Kerstin Legler.

Einen neuen Vorstand haben die Mitglieder des Judovereins (JV) Bockhorn gewählt. Die Wahl fand bei der Jahreshauptversammlung im Hotel Friesische Wehde statt. Da der erst im vergangenen Jahr neu gewählte erste Vorsitzende Hans Linke im Februar überraschend sein Amt niedergelegt hatte, brauchte der Verein einen neuen Vorsitzenden – und da stellte sich Uwe Plois wieder zur Wahl. Er wurde einstimmig gewählt. René Kaninck wird als zweiter Vorsitzender tätig sein. Mit der Neuausrichtung auf einen „Vier-Köpfe-Vorstand“ ist die Arbeit des Vorstandes auch bei plötzlichem Ausfall eines Vorstandsmitgliedes gewährleistet.

Bei der Sitzung wurden Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt, darunter Jörg Auffarth und Uwe Plois mit 35 Jahren Vereinszugehörigkeit. Jörg Auffarth ist Leiter der Sparte Karate des Vereins und ist bei nationalen und internationalen Wettkämpfen erfolgreich. Zusammen mit Malin Nebel, Silke Auffarth und Moritz Roth hat er die „Black Belt Artists“ ins Leben gerufen, die mit der Musik-Show „Dancin’Carmina“ zur Kantate von Carl Orff live mit Orchester, Chor und Opern-Solisten unter dem Produzenten Christoph Hagel bereits fast 20 000 Zuschauer begeistert haben.

Uwe Plois widmet sich neben den Aufgaben als Leiter der Sparte Jiu-Jitsu und der Vorstandsarbeit insbesondere dem Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen, Kinder und Jugendliche. Er steht in regelmäßigem Kontakt mit der Bereitschaftspolizei Bremen und nimmt dort an praktischen und theoretischen Kursen in Selbstverteidigung und Waffenkunde teil, um dieses Wissen dann in Kursen an die Teilnehmer weiterzugeben. Nicht nur als Sonderveranstaltungen im eigenen Verein, sondern auch als Referent bei Vereinen im Umkreis sowie in Grund- und weiterführenden Schulen bietet er die Kurse mit großem Erfolg an. In den Sommerferien finden im Rahmen der Ferienpassaktionen in Bockhorn an zwei Terminen Selbstverteidigungskurse für Kinder jeweils in Begleitung eines Elternteils statt. Weitere Informationen gibt Uwe Plois unter Tel. 04451/82685.

Zum dritten Mal haben die HRS Zetel und die IGS Friesland-Süd am Englischwettbewerb „The Big Challenge“ teilgenommen. Dieser Englischwettbewerb findet einmal im Jahr in verschiedenen europäischen Ländern an den weiterführenden Schulen statt. Europaweit beantworten die teilnehmenden Schüler Multiple-Choice- Fragebögen mit 45 Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Phonetik und Landeskunde. Aus vier möglichen Antworten muss die richtige Antwort ausgewählt und angekreuzt werden. In Zetel haben 47 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 teilgenommen und ihr Können unter Beweis gestellt. Jeder Schüler erhielt eine Urkunde und ein Amerika- bzw. England-Poster. Die drei Erstplatzierten aus jedem Jahrgang konnten aus verschiedenen Preisen auswählen.

Am besten abgeschnitten haben: Jahrgang 5 – 1. Celine Kleinoth, 2. Majbrit Wilgeroth, 3. Zoe Weigelt; Jahrgang 6 – 1. Maximilian Walther, 2. Jasmin Kretschmer, 3. Paul Ross; Jahrgang 7 – 1. Tjanne Hinkes; Jahrgang 8 – 1. Nantke Renken, 2. Sid Bruns, 3. Antonia Lux; Jahrgang 9 – 1. Mike Wolff, 2. Leon Krause, 3. Lea Müller. Die Lehrkräfte, die sich um die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs gekümmert haben, sind für die IGS Natascha Hilmer und für die HRS Monika Bonhaus.


     www.jv-bockhorn.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.