Die stolze Summe von 5000 Euro ist bei der Versteigerung im Elektronikmarkt Euronics in Varel zusammengekommen. Zugunsten des Vareler Waisenhauses versteigerte Auktionator Gerhard Lambertus Geräte aus dem aktuellen Sortiment. Der Erlös wird für eine Ski-Freizeit bei einem Almbauern in Österreich verwendet, an der Kinder teilnehmen, die in den Winterferien nicht nach Hause fahren können. Torsten Roters von der Firma Euronics überreichte den Scheck jetzt an Uwe Carstens, pädagogischer Leiter des Waisenstifts.  

Zu einer Modenschau hatte der Landfrauenverein Altjührden in den Büppeler Krug eingeladen. Die Firmen „Renate M.” und „brigg“ präsentierten den aktuellen Herbst- und Wintertrend. Als Models waren Landfrauen im Einsatz. So präsentierte Ingrid Janßen Mode in den aktuellen Herbstfarben.

Ein Herbstfest mit Tag der offenen Tür fand jetzt in der Von-Aldenburg-Schule in Borgstede statt. Mit den Klängen der Schulband startete der Tag der offenen Tür in der ehemaligen Grundschule. Nach einer kurzen Begrüßung von Claudia Preuß, Einrichtungsleiterin des Waisenstiftes Varel, freute sich Landrat und Vorsitzender des Bezirksverbandes Oldenburg (BVO), Sven Ambrosy, über die positive Entwicklung der Schule. Raimund Recksiedler, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Varel, bezeichnete die Übernahme der Grundschule als „reinsten Glücksfall für Varel“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Beginn gab es in den Reihen der Lehrerschaft große Bedenken, berichtete Ingrid Lüer-Trawinski, Lehrerin in Borgstede, die Lehrer der Klassen 1 bis 4 wollten das Stammgelände beim Waisenstift nicht gerne verlassen. Doch schnell seien die Vorbehalte gewichen: „Heute fühlen sich alle pudelwohl in ihrer neuen Schule.“

Derzeit besuchen 26 Schüler die Grundschule der Von-Aldenburg-Schule. Im Durchschnitt werden sechs Schüler in einer Klasse beschult. Im Obergeschoss ist außerdem die soziale Gruppenarbeit, ein Nachmittagsangebot, untergebracht.

Die Klassenräume der Schule und die Räume der sozialen Gruppenarbeit konnten von den Gästen besichtigt werden. Einige Schüler waren als „Schülerlotsen“ aktiv und führten die vielen Besucher durch ihre Schule. Den Gästen wurde vieles geboten. Neben Spielstationen in den Klassenräumen gab es Kürbissuppe und Kürbisstuten der Koch-AG.

Eine Staffelstabübergabe fand jetzt bei der Frauen Union Friesland statt. Claudia-Andrea König wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Bei der Jahreshauptversammlung hat sich der Vorstand neu aufgestellt. Christel Bartelmei gab den Vorsitz ab: „Die Arbeit der Frauen Union ist mir ein wirkliches Herzensanliegen. In der zurückliegenden Kommunalwahl konnten wir bereits mehr Frauen für eine Kandidatur gewinnen, bei einem Frauenanteil von etwa 25 Prozent in den CDU-Fraktionen in Friesland ist aber noch viel Luft nach oben.“

Wegen der Übernahme des Kreisvorsitzes der CDU-Friesland könne sie sich der Frauen Union nicht mehr mit der Energie widmen, die sie verdiene. „Ich freue mich, dass mit Claudia-Andrea König meine bisherige Stellvertreterin den Vorsitz übernimmt. Sie wird viele neue Ideen und Impulse in die Frauen Union Friesland einbringen“, sagte Bartelmei.

Stellvertreterinnen sind Hanne Cordes und Ulli Klostermann, Schriftführerin bleibt Alice Brandenburg-Bienek, Beisitzerinnen sind Kerstin Lübkemann, Herma Meissner, Anja Stöhr, Beate Wedermann und Hilke Wenzel. In ihrem Bericht würdigte Bartelmei den Einsatz der Frauen im Kommunalwahlkampf mit einem Zitat von Margret Thatcher: „Wenn Sie in der Politik etwas gesagt haben wollen, wenden Sie sich an einen Mann. Wenn Sie etwas getan haben wollen, wenden Sie sich an eine Frau.“

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.