Groß war die Resonanz beim „Bücherherbst“ des Vereins Frauen in der Friesischen Wehde in Neuenburg. Lektüre aller Fachrichtungen wurde bei der Veranstaltung im Harms-Huus zu sehr günstigen Preisen angeboten. Für drei Kilogramm Bücher berechneten die Frauen nur jeweils einen Euro. Dieses günstige Angebot mobilisierte viele Gäste, die unter einer Vielzahl von Büchern auswählen konnten. Schwer bepackt verließen die „Leseratten“ das Harms-Huus, eine Einrichtung des Neuenburger Heimatvereins. „Wir sind mehr als zufrieden“, freute sich Organisatorin Vera Kaluza über die vielen Gäste. Angeboten wurde fast die gesamte Bandbreite der Literatur. Bekannte Klassiker waren ebenso zu haben wie Kinderbücher und ganz spezielle Fachlektüre. Jung und Alt kamen so auf ihre Kosten. Bei einer Cafeteria boten die Frauen selbst gebackene Kuchen, Tee und Kaffee an. Der Erlös der gelungenen Veranstaltung fließt dem Heimatverein Neuenburg zu, der das Geld für den Erhalt des Harms-Huus’ einsetzen will.

Es ist schon Tradition, dass die Mitglieder des Marktausschusses der Gemeinde Zetel mit einigen Gästen dem Kramermarkt in Oldenburg einen Besuch abstatten. Die Gruppe um Marktmeister Olaf Oetken hat sich beim Bummel über den Kramermarkt wieder die ein oder andere Anregung für den Zeteler Markt geholt und sich in Stimmung für das kommende Großereignis in der Gemeinde Zetel versetzt.

Sehr zufrieden mit der Inline-Saison ist die Skateabteilung des Turnvereins Neuenburg. Die Skater haben an vielen Veranstaltungen teilgenommen, unter anderem am Halbmarathon in Hannover im April. Es folgte die Frieslandtour im Mai, bei der die Teilnehmer 66 Kilometer durch Varel und die Friesische Wehde fuhren. 14 Skaterinnen und Skater, darunter acht Jugendliche, haben sich auf den Weg gemacht, um die Strecke zu fahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits einen Monat später starteten die Neuenburger Skater im Juni beim „On-y- va-Spendenlauf“ in Jaderberg. Dieser Spendenlauf ist von 15 Läufern aus dem TV Neuenburg unterstützt worden. Im Juli liefen die Neuenburger die Maritim-Tour der Vareler Inline-Community bei hochsommerlichen Temperaturen mit. Mit neun Läufern aus Neuenburg, darunter einige Neueinsteiger, verlief die Tour sehr nahe dem Jadebusen am Wasser entlang. Der Asphalt auf den Teerstraßen war zum Teil so heiß, dass die Rollen an den weichen Stellen klebten. Dank der guten Versorgung durch den Veranstalter mit Wasser, Getränken und Mahlzeiten in den Pausen sind die Skater wohlbehalten wieder in Varel eingelaufen.

Den Saisonabschluss der Skater aus Neuenburg bildete die „Ship & Skate-Tour“ am Sonntag, 2. September, mit 105 Starter, darunter neun Skatern aus dem TV Neuenburg, rund um den Jadebusen. Der TV Neuenburg hat mit drei Jugendlichen im Alter von 11 bis 16 Jahren und sechs erwachsenen Läufern an dem Lauf teilgenommen. Die 75 Kilometer lange Strecke führte von Varel über Eckwarderhörne nach Wilhelmshaven und über Sande nach Jeringhave bis nach Varel zurück. „Es ist eine erstaunliche Leistung für die jungen Skaterinnen und Skater, die die gesamten Streckenabschnitte ohne Schwächen absolviert haben“, berichtet Karina Lamping. Nur an den geplanten Stopps wurde für Nachschub für den Energie- und Flüssigkeitshaushalt gesorgt. Selbst mit dem Fahrrad sind diese Strecken für manch einen schon recht sportlich ausgelegt.

Für dieses Jahr folgt dann nur noch ein letzter Termin für die fleißigen Skater auf dem Bundeswehrgelände in Upjever, um die Kurz- und Langstrecken für das sogenannte Skateabzeichen zu fahren. Damit endet dann das Bombenjahr der Skateabteilung des TV Neuenburg. Die Verleihung der Skateabzeichen findet Anfang des nächsten Jahres statt, so dass die Skater die nächste Saison voller Motivation und frischem Tatendrang einläuten können. Auf dem Bild zu sehen sind Kristine Oltmanns, Tarek Löhmann, Joris Bohlken, Jacob Meiners, Fokko Schröder, Nick Rothenburg, Lotta Wagner, Jochen Meiners, Kristof Männel, Benjamin Reinholz, Yvonne Ahlers, Sylvia Otten, Ute Hilbers und Marie-Sophie Lämmel.

Bei einer kleinen Feierstunde im Beisein von Kolleginnen und Kollegen hat der Erste Gemeinderat Bernd Hoinke im Namen der Gemeinde Zetel die Raumpflegerin Angela Bolloff in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bernd Hoinke dankte Angela Bolloff für ihre langjährige Tätigkeit und wünschte ihr für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute. Angela Bolloff hatte 1988 ihre Tätigkeit bei der Gemeinde Zetel als Aushilfe in der Raumpflege begonnen, ehe sie im Dezember 1992 unbefristet als Raumpflegerin für die Räumlichkeiten des Rathauses der Gemeinde Zetel zuständig eingestellt wurde. Im Dezember 2017 konnte Angela Boloff ihr 25. Dienstjubiläum feiern.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.