Ganz aktiv gestalten die Landfrauen der Friesische Wehde den angehenden Herbst. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Bauernmarkt in Neuenburg sind die Landfrauen am Sonnabend, 19. Oktober, beim Apfeltag in Grabstede beteiligt. Ebenso machen sie mit beim Herbstfest des Vereins für Handel, Handwerk und Gewerbe am Sonntag, 20. Oktober, in Bockhorn, wie Imke Haschen mitteilte.

Am Mittwoch, 23. Oktober, folgt der „Fingerfood- und Cocktailabend“ mit Ilse Tietjen in Bödeckers Boßeldeel in Zetel. Die Anmeldungen für diese Veranstaltungen nehmen bis zum 15. Oktober die Vertrauensfrauen entgegen.

Frank Hullmeine, geschäftsführender Gesellschafter der Fa. Stefen GmbH & Co. KG, stiftete Trainingsanzüge für den Voltigiersport des kürzlich gegründeten Pferdesportvereins „PSV Bockhorn“ Seit mehr als 15 Jahren wird das Voltigieren auf der Anlage der Reitschule Sabine Carstens angeboten. Drei Mannschaften mit jeweils bis zu zehn Voltigierern im Alter von 4 bis 19 Jahren werden ein- bis zweimal wöchentlich von Henrike Sikken und Sabrina Popken (1. Mannschaft) sowie von Melanie Vogelsang, Kerstin Hinrichs und Joke Hullmeine (2. und 3. Mannschaft) trainiert. In unterschiedlichen Leistungsklassen vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen werden die Bockhorner „Voltis“ ab dem kommenden Jahr als Mitglied des Pferdesportvereins Bockhorn an Turnieren teilnehmen. Neben den Voltigierern bedankten sich der erste Vorsitzende des Vereins, Edmund Neumann, sowie die 2. Vorsitzende Sabine Carstens bei dem Sponsor Frank Hullmeine für die großzügige Spende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der kürzlich in Etzel veranstalteten sehr gut besuchten, Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Friedeburg, unter Vorsitz von Björn Fischer, gab es nur einen Tagesordnungspunkt: Die Bürgermeisterwahl 2014. Es sollte dem bislang einzigen Kandidaten für das Amt in der Gemeinde Friedeburg Gelegenheit gegeben werden, sich einem breitem Publikum vorzustellen. Helfried Goetz 41 Jahre alt verheiratet und Vater von zwei Kindern, ist in der Gemeinde Friedeburg aufgewachsen und zur Schule gegangen. 1989 begann er seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde. Nach seiner Bundeswehrzeit war er bis 2007 in der Gemeindeverwaltung tätig. Nach weiterer Fortbildung zum Verwaltungsbetriebswirt ist er nun seit 2007 beim Landkreis Wittmund beschäftigt. Die Unterstützung des Ehrenamtes ist ihm sehr wichtig, er regt daher einen Tag des Ehrenamtes an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.