Accum /Sillenstede Hart gekämpft, aber auch viel Spaß gehabt haben die 35 jungen Feuerwehrleute aus den drei Wehren der Stadt, bis endlich das Ergebnis feststand. In diesem Jahr ist Schortens mit 2970 Punkten endlich einmal wieder Stadtmeister der Jugendfeuerwehren geworden.

In den vergangenen zwei Jahren hatte jeweils die Jugendwehr Accum den Pokal geholt. Hätten sie in diesem Jahr noch einmal gewonnen, wäre der Wanderpokal in ihren Besitz übergegangen. Doch 2562 Punkte reichten nur für den zweiten Platz.

Im Boßeln, Schießen und im Schlauchkegeln haben sie ihre Kräfte gemessen. Das Kegeln mit dem Feuerwehrschlauch ist neu im Wettbewerb, weil es in der Stadt keine richtige Kegelbahn mehr gibt. Da ist diese neue Art, die Kegel umzuspritzen, ein guter Ersatz. Auch für die ganz jungen Teilnehmer hat man die Regeln ein wenig angepasst. Für sie gab es einen kleinen Bonus in Form von Extrapunkten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das betrifft ganz besonders die Wehr in Sillenstede. Weil sie fast alle sehr jung sind, haben sie in den letzten Jahren jeweils einen guten dritten Platz belegt. Das wird sich aber in den nächsten Jahren ändern, wenn sie ein höheres Durchschnittsalter erreichen. Immerhin geht schon in diesem Jahr der Pokal für den weitesten Wurf mit der Boßelkugel nach Sillenstede: Farian Schulz legte mit 102 Metern den weitesten Wurf von allen hin.

Bereits am Freitag lieferten sich 53 Einsatzkräfte der Feuerwehren Accum, Sillenstede, Hohenkirchen, Fedderwarden, Wiarden, Waddewarden und Jever beim Feuerwehr-Pokalschießen in der Schützenhalle Accum ihren freundschaftlichen Wettkampf. Geschossen wurde um die Mannschafts- und Einzelwertung.

Den Sieger-Pokal errang die Feuerwehr Jever, den zweiten Platz die Feuerwehr Waddewarden vor den Alterskameraden der Feuerwehr Accum. Den Sieg beim Brandmeisterpokal errang der stellvertretende Stadtbrandmeister aus Schortens, Timm Harms.

Bei diesem Wettkampf kommt es allerdings nicht nur auf die Ergebnisse an: Im Mittelpunkt steht der Austausch zwischen den Feuerwehrkameradinnen und -Kameraden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.