Ein besonderes Jubiläum gibt es an diesem Donnerstag, 14. Januar, bei der Volksbank Jever zu feiern: Seit 25 Jahren hält Mitarbeiterin Bianca Janßen (ovales Bild, rechts) der Genossenschaftsbank bereits die Treue. Ihre berufliche Laufbahn begann die gebürtige Zerbsterin 1991 zunächst mit einem Praktikum bei der Volksbank Jever, bevor sie am 1. August 1991 „offiziell“ in die Ausbildung zur Bankkauffrau startete. Über viele Jahre war Bianca Janßen als Kundenberaterin tätig und erste Ansprechpartnerin für die Kunden in Grafschaft und Sillenstede. Zudem war sie, selbst Mutter zweier Kinder, Expertin für finanzielle Fragen rund um den Nachwuchs. Seit 2010 unterstützt sie die Serviceberatung in sämtlichen Filialen und ist in das Dokumentenmanagement zur Steigerung der effizienten Arbeitsabläufe eingebunden. In Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit wird der Vorstand Bianca Janßen die Silberne Ehrennadel und die Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems verleihen.

Insgesamt 84 Jahre Berufserfahrung wurden in Rita Fuhlhage (ovales Bild, links) und Magdalena Kras nun von der Volksbank Jever in den Ruhestand verabschiedet. Vorstand und Kollegen haben den langjährigen Mitarbeiterinnen im Rahmen einer Feierstunde für ihr außerordentliches Engagement gedankt. Rita Fuhlhage begann am 1. September 1971 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Raiffeisenbank Fedderwarden, die kurz danach mit der Volksbank Jever fusionierte. Bis 1980 war sie in der Filiale Wilhelmshaven tätig und wechselte dann nach Heidmühle in die Filiale Bahnhofstraße. 1988 erfolgte der Wechsel in die Filiale Menkestraße. In allen Filialen war sie für ihre Kunden eine kompetente und geschätzte Beraterin. Magdalena Kras startete ihre berufliche Laufbahn mit einer Lehre zur Bürokauffrau in Zetel. 1975 begann sie dann ihre Tätigkeit bei der damaligen Raiffeisenbank Sande. Zwischenzeitlich auch mal in der Filiale Roffhausen tätig, war sie seit vielen Jahren erste Ansprechpartnerin für die Sander Kunden. Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeiter wünschen beiden für ihre Zukunft alles Gute.

Der Seniorenkreis der Baptistengemeinde Jever um Ingrid Florack-Brehm und Aukje Soepboer hat dem Demenzcafé „Zeitlos“ im Graftenhaus am Alten Markt eine Spende von 200 Euro übergeben. Das Geld kam bei einer Tombola des Seniorenkreises zusammen. Monika Sicking von der „Lebenshilfe“ und Heidi Waculik, die das Demenzcafé betreut, freuten sich über die Unterstützung. Das Demenzcafé findet jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr im Graftenhaus statt. Es bietet Demenzkranken und Angehörigen die Möglichkeit, zwanglos zusammenzukommen und bei Kaffee und Kuchen, Spielen, Geschichten und Liedern Erinnerungen zu aktivieren. Am großen Tisch gibt es noch viel Platz für weitere Gäste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Spende in Höhe von 550 Euro hat das Friedel-Orth-Hospiz in Jever von Sabine und Jens Trotte von der Tanzstelle Jever erhalten. Die Spende stammt aus den Einnahmen des Discofox-Abends, welcher in Sillenstede veranstaltet wurde. Alle Einnahmen der Tanzstelle wurden zugunsten des Friedel-Orth-Hospizes gespendet und durch die Inhaber der Tanzstelle, Sabine und Jens Trotte, aufgerundet und im jeverschen Hospiz an Regina Grimm (stellvertretende Pflegedienstleitung) und Irene Müller (Hospizleitung) übergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.