Neugarmssiel Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neugarmssiel können auf ein ruhiges Jahr zurückblicken. Das berichtete Ortsbrandmeister Ulrich Brosda am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus. Dennoch leisteten die Kameraden insgesamt 2300 Stunden ehrenamtliche Arbeit, die sich neben sechs Hilfeeinsätzen, einem Brandeinsatz und zwei Alarmübungen sowie einem Fehlalarm aus 37 Dienstabenden mit rund 906 Stunden und weiteren 942 Stunden außerhalb des Dienstplanes zusammensetzte.

Lob für Engagement

Die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Wangerland Angelika Prieß-Tiemann sprach Grußworte und lobte die Feuerwehrleute für ihr ehrenamtliches Engagement – „das nicht selbstverständlich ist.“ Pastor Fritz Weber, der auch als Seelsorger unter anderem für die Feuerwehrleute zuständig ist, lud die Kameraden zum diesjährigen Pfingstfest nach Tettens ein. „So schaffen wir eine vertrauensvolle Basis und können uns noch besser kennenlernen“, sagte er.

Die Kameraden rückten auch bei Orkan „Christian“ und Sturm „Xaver“ aus und halfen bei der Beseitigung umgeknickter Bäume. Zudem wurden sie zu einem Wohnhaus gerufen, dort war ein Stalldach samt Dachsparren durch den Sturm weggerissen worden. „Das Dach hat eine Postbotin nur knapp verfehlt“, berichtete Ulrich Brosda.

Während des Orkans Christian befand sich das Einsatzfahrzeug der Neugarmssieler Kameraden gerade zur Überprüfung in der Werkstatt der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Jever. Um trotzdem in der Gemeinde Wangerland Hilfe leisten zu können, trafen sich die Kameraden im Gerätehaus und rückten kurzerhand mit ihren Privatwagen und Kettensägen im Gepäck aus und räumten umgestürzte Bäume aus dem Weg.

Viel Glück gehabt

Glimpflich ist ein Verkehrsunfall für ein junges Paar in Sophiensiel verlaufen. Auch hier wurden die Kameraden alarmiert: „Obwohl der Wagen ins Schleudern geriet, sich überschlug, Feuer fing und komplett ausbrannte, sind die jungen Leute mit einem großen Schrecken und einigen Kratzern davon gekommen“, sagte Ulrich Brosda.

Teilgenommen haben die Kameraden im vergangenen Jahr auch bei zwei Alarmübungen – im Abfallwirtschaftszentrum in Wiefels und in Wiarden. Dort wurde eine starke Rauchentwicklung in einem Melkstall simuliert.

„Ich danke den anderen Wangerländer Wehren für die gute Zusammenarbeit, wir wachsen langsam zu einer Gemeindewehr zusammen“, sagte Brosda.

Eine große Neuerung gab es zudem im vergangenen Jahr: Die Feuerwehrleute erhielten ihr neues gebrauchtes Löschfahrzeug 8, das in einer kleinen Feierstunde eingeweiht wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Neugarmssiel zählt derzeit 19 aktive Kameraden und sieben Mitglieder in der Altersabteilung. Mit Fabian Peters und Söhnke Post hat die Wehr zudem zwei neue Feuerwehranwärter, und mit Tim Becker einen neuen Truppmann. „Neue Mitglieder sind aber nach wie vor sehr willkommen“, betonte Ulrich Brosda.

Während der Versammlung wurden Julian Brosda und Phillip Schweers zu Feuerwehrmännern, Dennis Ahlrichs zum Oberfeuerwehrmann, Dirk Peters zum Hauptfeuerwehrmann und Andreas Antons, Kai Cornelius, Ingo Ricklefs und Thilo Wachholz zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der stellv. Gemeindebrandmeister Horst Siefken beförderte zudem Jürgen Peters zum ersten Hauptlöschmeister.

Die beste Dienstbeteiligung 2013 mit 144,8 Stunden hatte Dennis Ahlrichs, gefolgt von Dirk Peters (138,6 Stunden) und Andreas Antons (127,3 Stunden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.