Große Überraschung herrschte am Freitag um 6.32 Uhr, bei Gabriele Walde und Karin Kaschek, die als 999. und 1000. Frühschwimmerinnen der diesjährigen Badesaison im Freibad Jever begrüßt wurden: Dafür gab es von der Vorsitzenden des für das Frühschwimmen verantwortlichen Fördervereins Freibad Jever, Marianne Rasenack, ein kleines Präsent. Durch das anhaltende gute Wetter und angenehme Wassertemperaturen von 24 Grad wird das Frühschwimmen und das Freibad in diesem Jahr sehr gut angenommen.

Zum Antrittsbesuch begrüßte der aktuelle Vorstand des Rotary-Clubs (RC) Jever-Jeverland mit Präsident Dr. Gerald Rodemer, Vizepräsidentin Dr. Regina Fladung und Past-Präsidentin Anke Kreye den neuen Governor des RC-Distriktes 1850, Carl-Ludwig Dörwald (RC Worpswede), mit Assistent Governor Franz-Josef Boklage (RC Oldenburg-Graf Anton Günther). 69 Clubs mit 3300 Mitgliedern umfasst der Distrikt 1850 und hat dabei einen Frauenanteil von 11,8 Prozent. Den weiter auszubauen nannte Dörwald eines seiner Ziele und lobte den RC Jever-Jeverland für seinen fast 50-prozentigen weiblichen Anteil bei 37 Mitgliedern. Damit seien die Jeverländer Rotarier Vorreiter im Distrikt. Beachtlich ist nach Dörwalds Worten auch, dass der noch junge Club im zehnten Jahr seines Bestehens erneut rund 15 000 Euro für Service-Projekte ausgeschüttet hat.

Ausflug des Bürgervereins Jever nach Borkum: Nach einer wunderschönen Überfahrt ab Emden bei herrlichem Sommerwetter, erlebten die Mitglieder einen herrlichen Tag auf der Insel Borkum. Gute Laune gab es bereits an Bord der „Ostfriesland“ mit einem Frühstück. Ruhige See mit klarer Sicht sorgten für eine richtige Kreuzfahrtatmosphäre. Bereits bei Ankunft des Zugs stand in der Nähe des Bahnsteigs das nächste umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Jeveraner bereit: Auf vier Pferdekutschen verteilt, ging es für 53 Mitfahrer auf zu einer großen mehrstündigen Inselrundfahrt. Begeisterung kam bei der herrlichen Fahrt zum Ostland auf, so viel wunderschöne Natur hatte man an dieser Stelle mitten in der Nordsee nicht erwartet. Bei der Heimfahrt bekam Heidi Waculik in ihrer Eigenschaft als Vergnügungsleiterin von den Mitgliedern ein großes Dankeschön und viel Beifall.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Letzte Vorbereitungen für die internationale Messdienerwallfahrt: 37 Messdienerinnen und Messdiener aus Jever, Varel und Wilhelmshaven machen sich am Freitag, 27. Juli, auf den Weg nach Rom: Als Gesamtgruppe mit rund 300 Pilgern aus dem westfälischen Teil des Bistums Münster werden sie an der der internationalen Messdienerwallfahrt teilnehmen. In Rom werden alle auf einem Zeltplatz vor den Toren der Stadt untergebracht. Vor ihnen liegt ein buntes Programm, eine gute Mischung aus Beten und Feiern, Sightseeing und Gottesdiensten, Pool und Begegnung. Ein großes Highlight wird das Treffen der rund 70 000 Messdiener aus der ganzen Welt mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz. In den Pfarreien und im Bischöflich Münsterschen Offizialat Vechta laufen für die Messdienerwallfahrt jetzt die letzten Vorbereitungen. Damit die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in Rom gut ausgestattet sind, packt Messdienerreferent Tobias Fraas dafür mit seinem Team 1050 Pilgerpakete, damit alle gut vorbereitet nach Rom kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.