Illegaler Unterboden
Formel-1-Pilot Grosjean in Monza disqualifiziert

Bild: dpa-infocom GmbH
Der Franzose Romain Grosjean wurde disqualifiziert. Foto: Luca Bruno/APBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Monza (dpa) - Formel-1-Pilot Romain Grosjean ist nachträglich vom Rennen in Monza ausgeschlossen worden. Am Haas-Rennwagen des Franzosen stellten die Rennkommissare einen illegalen Unterboden fest. Grosjean hatte beim Sieg von Lewis Hamilton in Italien den sechsten Platz belegt.

Die Verbandsrichter gaben einem Einspruch des Renault-Teams statt. Damit rückte der Franzose Esteban Ocon auf Rang sechs vor, sein mexikanischer Racing-Point-Teamkollege Sergio Perez ist nun Siebter. Auf den weiteren Punkterängen acht bis zehn folgen Carlos Sainz (Renault) und die beiden Williams-Fahrer Lance Stroll (Kanada) und Sergej Sirotkin (Russland).

Das könnte Sie auch interessieren