Frankfurt /Main Der ehemalige Fernsehregisseur Ekkehard Böhmer ist tot. Er sei in der Nacht zum Montag nach kurzer Krankheit im Alter von 84 Jahren in Wiesbaden gestorben, teilte der Hessische Rundfunk (HR) am Montag in Frankfurt am Main mit. Böhmer war unter anderem verantwortlich für die TV-Produktionen „Einer wird gewinnen“ mit Hans-Joachim Kulenkampff und „Zum Blauen Bock“ mit Heinz Schenk sowie für Rudi Carrells „Am laufenden Band“ und die Peter-Alexander-Show.

Böhmer habe wie kein anderer die Fernsehunterhaltung in Deutschland über Jahrzehnte geprägt, erklärte HR-Fernsehdirektor Manfred Krupp. „Seine Einfälle und Inszenierungen waren richtungsweisend für die gesamte Unterhaltungsbranche.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.