Rust Stefan Mross moderiert in gewohnter Kulisse und mit vertrautem Konzept. Volksmusik und deutscher Schlager geben in seiner Fernsehshow den Ton an. Seit 15 Jahren präsentiert der Musiker und Moderator jeden Sommer live im Ersten „Immer wieder sonntags“. Auch in diesem Jahr darf er vor die Kameras: Die ARD-Unterhaltungssendung sendet trotz Corona-Krise. Start der diesjährigen Staffel ist am Sonntag. Auf Publikum vor Ort muss Mross wegen Corona vorerst verzichten. Seiner ZDF-Kollegin Andrea Kiewel geht es nicht anders.

Mross mit „Immer wieder sonntags“ aus dem Europa-Park in Rust bei Freiburg und Kiewel mit dem „ZDF-Fernsehgarten“ vom Lerchenberg in Mainz prägen seit Jahren die sommerliche Fernsehunterhaltung am Sonntag. Beide Shows haben einen ähnlichen Rahmen: Sie sind Live- und Open-Air-Sendungen, Moderatoren und Musiker stehen mitten im Publikum.

Wegen Corona sind Zuschauer an den Produktionsorten diesmal nicht zugelassen, wie die Sender mitteilen. Fernsehmacher und Künstler bleiben, zumindest in den ersten Folgen, unter sich. Das betrifft die ARD-Show ebenso wie den „ZDF-Fernsehgarten“. Dieser startet am 10. Mai und somit eine Woche nach der Mross-Premiere.

„Immer wieder sonntags“ im Ersten wird von 10 bis 12 Uhr ausgestrahlt. Die Sendung gibt es seit 25 Jahren, seit 15 Jahren ist Mross Moderator. Hinter den diesjährigen Ausgaben stand wegen der Corona-Pandemie lange Zeit ein großes Fragezeichen. Grünes Licht bekam Mross erst kürzlich: Nun kann er in die Saison starten.

„Auch in diesen schweren Tagen ist es mir eine Herzensangelegenheit, für meine Fans da zu sein“, sagt der 44-Jährige: „Mit Musik, Stars und Sommerlaune wollen wir einen Kontrast zu den Alltagssorgen der Menschen schaffen.“ Auf Kontakt mit dem Publikum mag er dabei nicht verzichten. Über Telefon und Video-Live-Schalten in die Wohnzimmer sollen Zuschauer in die Sendung integriert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.