München Ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation wird vergiftet. Noch seltsamer: Er hat seine Ermordung zuvor gemeldet. Warum hat er eine solche Angst gehabt, dass er seinen eigenen Tod angezeigt hat? Die Spuren führen die „Tatort“-Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) in „One Way Ticket“ nach Nairobi zu harmlos wirkenden deutschen Rentnerinnen und Rentnern. Die Alten jetten regelmäßig um die Welt – als Drogenkuriere.

Der „Tatort“ aus München, zu sehen am zweiten Weihnachtstag um 20.15 Uhr, dreht sich um den Wunsch nach einem besseren Leben, den ein paar rüstige Senioren aus München haben. Für Regie und Drehbuch des Krimis zeichnet Rupert Henning verantwortlich. Die „Tatort“-Geschichte ist von einer wahren Begebenheit inspiriert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.