Köln Den Bewohnern des Kolle-Kiezes war immer etwas mehr vergönnt: Sie verlieben sich dramatischer, trennen sich spektakulärer, oft wirft das Schicksal ihnen auch besonders große Knüppel zwischen die Beine. Die RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, die in dem fiktiven Berliner Kiez spielt, erzählt seit 1992 den Alltag, aber mitunter in grelleren Farben. An diesem Mittwoch (19.40 Uhr) kommt eher unbeabsichtigt eine in diesen Tagen besonders verrückte Volte hinzu: Man fliegt in Urlaub. Für den Normalo vor dem Fernseher in Corona-Zeiten ja undenkbar.

Dass die tägliche Soap mit einem Trip nach Fuerteventura ihren Figuren etwas gönnt, hat einen guten Grund: Es läuft die 7000. Folge – in Spielfilmlänge. Nach Angaben von RTL schafft es keine andere Serie im deutschen Fernsehen auf mehr Folgen.

In der Jubiläumsfolge stehen vor allem die Frauen der Serie im Vordergrund. Nina, Maren und Yvonne freuen sich auf einen gemeinsamen Urlaub. Kurz vor dem Abflug stellt Maren allerdings fest, wie schlecht es ihrer Freundin Katrin geht, die mit einem Alkoholproblem kämpft. Also nimmt sie sie mit – was den Trip deutlich verkompliziert. Durch eine Verkettung mehrerer Umstände stranden die Frauen nach einer Bootstour. Sogar die Wasservorräte werden knapper.

„Wir waren tatsächlich zwei Wochen auf Fuerteventura und haben dort gedreht“, sagt Schauspielerin Ulrike Frank. „Der Wind ist heftig. Und durch den Sand zu stapfen, war für alle im Team eine große Herausforderung. Aber natürlich auch sehr schön.“ Das alles geschah im Februar, parallel zum normalen Drehalltag im Studio in Babelsberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.