+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Ahlhorn nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

Hannover Bei den Radiohörern in Niedersachsen liegen die Programme des Norddeutschen Rundfunks dank leichter Zugewinne in der Gunst vorn. Bei der durchschnittlichen Tagesreichweite montags bis freitags legte NDR 1 Niedersachsen im Vergleich zur vorangegangenen, im April veröffentlichten Erhebung um rund 59 000 auf knapp 1,61 Millionen Hörer zu, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Media-Analyse (MA) hervorging.

Bei den Privatsendern verlor ffn im Vergleich zur vorangegangenen Erhebung rund 87 000 Hörer und kam auf 1,42 Millionen Hörer. Antenne Niedersachsen büßte 240 000 Hörer ein und kam auf eine Gesamtzahl von rund 960 000.

Die Programme von Radio Bremen blieben im kleinsten Bundesland die Favoriten der Radiohörer. Bremen Eins gewann rund 4000 Hörer hinzu und lag damit zuletzt bei 374 000 gesamt. Dagegen verlor Bremen Vier 31 000 Hörer und landete bei rund 256 000. Beliebtester Privatsender ist hier Energy Bremen mit einem Anstieg um 8000 auf rund 181 000 Hörer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.