OFFENBURG Altes Konzept, neues Gesicht: TV-Altmeister Frank Elstner hat den Fernsehklassiker „Verstehen Sie Spaß?“ an den 29 Jahre jüngeren Guido Cantz übergeben. „Dieser junge Mann wird der Sendung gut tun. Neue Besen kehren gut“, sagte Elstner am Sonnabend, als er in der ARD-Show nach sieben Jahren und 42 Ausgaben seine Abschiedsvorstellung gab und den Stab an Cantz weiterreichte.

Erfahrung statt Emotion

Elstner, Erfinder und sechs Jahre lang auch Moderator der ZDF-Unterhaltungsshow „Wetten, dass . . ?“, machte aus seinem Abschied bei „Verstehen Sie Spaß?“ keine große Sache. Er führte routiniert durch die zweieinhalb Stunde dauernde ARD-Sendung, die live aus dem baden-württembergischen Offenburg kam: Erfahrung statt Emotion war seine Devise. Erst am Ende übergab der 67-Jährige mit wenigen Worten und ohne große Gesten die Sendung an Cantz.

Dieser hatte sich zuvor schon mehrmals in die Sendung geschmuggelt. Er setzte sich unauffällig ins Publikum, als Schlagzeuger von Sänger Semino Rossi auf die Bühne, erschien als Passant in einen Filmsketch mit Komiker Bodo Bach und agierte als Lockvogel mit der versteckten Kamera.

5,42 Millionen Menschen verfolgten die Stabübergabe am Bildschirm. „Verstehen Sie Spaß?“ erreichte damit eine durchschnittliche Quote und einen Marktanteil von 18,2 Prozent. Im Wettstreit der Samstagabend-Sendungen kam Elstners Abschied hinter dem RTL-„Supertalent“ und dem ZDF-Krimi mit Kommissar Stubbe nur auf den dritten Rang.

Erfüllung eines Traums

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, sagte Cantz nach der Sendung. „Ich bin ein großer Fan der versteckten Kamera, seit ich als Kind die Streiche von Kurt Felix gebannt am heimischen Fernseher verfolgt habe. Und es hat mich sehr beeindruckt, wie Kurt Felix ahnungslose Leute reingelegt hat.“ Felix hatte die Sendung 1980 auf den Bildschirm gebracht und knapp elf Jahre präsentiert.

Am Grundkonzept der Sendung will Cantz nichts ändern. Dieses habe sich in 29 Jahren bewährt. Die 150 Mitglieder zählende Mannschaft der Sendung hat der Komiker und Fernsehmoderator von Elstner komplett übernommen. An den vier Shows, die im nächsten Jahr auf den Bildschirm kommen werden, wird bereits gearbeitet.

Cantz hatte zuletzt für den Privatsender Sat 1 die Spielshow „Deal or no Deal“ präsentiert. „Verstehen Sie Spaß?“ wird er erstmals am 10. April nächsten Jahres moderieren. Die Sendung wird live aus Halle/Saale kommen.

Frank Elstner (eigentlich: Tim Maria Franz Elstner) hatte seine Karriere im Radio begonnen. Im Fernsehen moderierte er neben „Wetten, dass. . ?“ u.a. die Sendungen „Montagsmaler“ und den Jahresrückblick „Menschen“. In der ARD präsentiert er seit 2006 gemeinsam mit Ranga Yogeshwar „Die große Show der Naturwunder“ und seit 2007 die tierische Rateshow „Das unglaubliche Quiz der Tiere“.

Mehr Infos im Internet:

www.verstehen-sie-spass.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.