Bonn Die Deutsche Welle will Konflikte in ihrer Arabisch-Redaktion aufarbeiten. „Es gab Vorwürfe von Mitarbeitenden nicht nur gegen Vorgesetzte, sondern auch gegen Kolleginnen und Kollegen, die sich grenzüberschrei- tend oder respektlos anderen gegenüber verhalten würden“, teilte die Programmdirektorin Gerda Meuer per Mail mit.

Intendant Peter Limbourg habe Ulrike Hiller und Frank Thewes gebeten, „eine unabhängige Betrachtung der Situation“ durchzuführen. SPD-Politikerin Hiller, zuletzt Staatsrätin in Bremen, und Thewes, Leiter Kommunikation des Industrie- und Handelskammertages, sitzen im Rundfunkrat der Deutschen Welle. Die Arabisch-Redaktion zählt mit mehr als 200 Mitarbeitern zu den erfolgreichsten Abteilungen des Senders.

Im Frühjahr 2018 war eine Aufklärungskampagne gegen jegliche Form von Machtmissbrauch bei der Deutschen Welle gestartet und dazu aufgerufen worden, Verfehlungen oder Übergriffe zu melden. Daraufhin wurden unter anderem auch Vorwürfe gegen einen Moderator des Arabisch-Programms laut. Eine ägyptische Bloggerin berichtete in Sozialen Medien, sie sei von ihm in seiner Wohnung belästigt worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.