Berlin Die Kombination aus Kinnbart und Hawaii-Hemd durfte im Fernsehen immer nur einer: Jürgen von der Lippe. 40 Jahre hat der Mann, der jedem Mode-Diktat trotzte, die deutsche TV-Unterhaltung mitbestimmt. Rund 40 verschiedene Fernsehsendungen, vorzugsweise im Ersten und im WDR Fernsehen, aber auch auf Sat.1, gehen auf sein Konto. Jetzt steht von der Lippe an diesem Samstag (20.15 Uhr) im Ersten einen Tag nach seinem 70. Geburtstag selbst im Mittelpunkt einer dreistündigen TV-Show, durch die Jörg Pilawa führt.

„Es gab ursprünglich die Idee, dass ich selber moderiere“, sagte der Jubilar im Vorfeld der bereits aufgezeichneten Show in einem Gespräch mit seinem Sender. „Da habe ich gesagt: Das kann es ja wohl nicht sein – das macht nur Stress. Und es soll ja ein Geschenk sein.“ So hat sich von der Lippe, dessen berühmteste Show einst „Geld oder Liebe“ hieß, darauf eingelassen und einige Überraschungsgäste getroffen.

Die Betonung liegt auch auf von der Lippes Sicht auf „Überraschung“. „Wenn ich jetzt sagen würde: Diese Gäste habe ich mir gewünscht, dann sind diejenigen beleidigt, die ich mir nicht gewünscht habe oder aus Zeitgründen hätte nicht mehr wünschen können“, sagt der gebürtige Bad Salzuflener. „Deswegen mache ich auch keine Geburtstagsfeier: Die Nichteingeladenen hat man für den Rest seines Lebens als Todfeinde.“ Ansonsten: „Der Geburtstag geht mir am Arsch vorbei. Ich halte Älterwerden für keine große Leistung. Man braucht nur Geduld.“

Zu Gast sind bei von der Lippe, der zu Beginn mit einem fast altersgerechten Treppenlift die Showbühne heruntergefahren kommt, die Schauspieler Annette Frier und Jürgen Vogel, TV-Koch Horst Lichter, die Komiker Karl Dall und Chris Tall, die Entertainerinnen Ina Müller und Carolin Kebekus, die Musiker Andreas Gabalier und Johannes Oerding samt WDR Funkhausorchester sowie die Showmaster Marijke Amado und Michael Schanze. Auch Boxer Henry Maske ist dabei.

Für Dall ist von der Lippe „einer der liebsten in einer Branche“, in der man nicht mit jedem, der vor der Kamera stehe, befreundet sein könne. Komikerin Frier hat immer bewundert, dass von der Lippe „Obszönitäten in philosophische Inhalte quetschen konnte – eine Freude“.

Legendäre Aktionen aus seinen Shows „Donnerlippchen“ und „Geld oder Liebe“ sowie ganz persönliche Geschenke von prominenten Freunden und Kollegen sollen einige der Höhepunkte der Geburtstagsshow sein, hieß es vom Ersten. Die Reise in die Vergangenheit komplettieren der Blick in das Fotoalbum des Komikers oder Archivcollagen. Von Komiker Harald Schmidt gibt es eine Bildcollage zu enträtseln, krachen lässt es Otto Waalkes mit dem an von der Lippes Hit „Guten Morgen, liebe Sorgen“ angelehnten Song: „Guten Morgen, lieber Jürgen, heute wirst Du 70 Jahr, doch Geschenke gibt es keine, na dann ist ja alles klar.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.