Eversten Trotz aller Diskussionen über Integration und vorhandener Möglichkeiten an einem inklusiven Konfirmandenunterricht in Oldenburg teilzunehmen, haben sich sechs Konfirmanden mit Förderschulbedarf für einen kleinen, exklusiven Rahmen ihres Konfirmandenunterrichts entschieden, der im Auftrag des Kirchenkreises Oldenburg Stadt von der Gemeinde Nikolai in ihrer Schule an der Kleiststraße angeboten wird, heißt es in einer Mitteilung. Mit viel Freude und Neugierde treffen sie sich seit beinahe zwei Jahren mit Pastor Andreas Thibaut und der Gemeindepädagogin Julia Becker, um Erzählungen von Gott und Jesus nicht nur zu hören, sondern mit allen Sinnen zu erfahren: So „tasten sie sich als Blinder durch die Welt oder schnuppern sich durch Gottes Schöpfung, erschmecken den Unterschied zwischen Wasser und Traubensaft oder probieren aus, wie laut ein Sturm sein kann“, heißt es da. Am 9. Juni – Pfingstsonntag – feiern sie ihre Konfirmation ab 10 Uhr in der ev. Kirchengemeinde Nikolai an der Hundsmühler Straße 111 mit einem inklusiven Gottesdienst, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist. Konfirmiert werden an diesem Tag: Raffael Gräfe, Jette Logemann, Emma Smit, Pascal Valanciunas, Leandra Wieting und Lotta Wojciechowski.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.