Emstek Gleich mehrere Fälle von offener (hoch ansteckender) Tuberkulose sind bei Mitarbeitern eines Schlachthofes in Westeremstek (Landkreis Cloppenburg) diagnostiziert worden. Die Mitarbeiter sollen in der Grobzerlegung tätig sein.

Wie das Gesundheitsamt des Landkreises auf Nachfrage mitteilte, hatte es in dem Betrieb, der zum Vion-Konzern gehört, bereits im Februar einen TBC-Fall bei einem rumänischen Arbeiter gegeben. Drei weitere Fälle der Lungenkrankheit waren dem Amt dann im September und Oktober von dem behandelnden Krankenhaus gemeldet worden. Auch in diesem Fall handelt es sich bei den Betroffenen um Rumänen. Es soll sich in allen Fällen nicht um multiresistente Keime handeln.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes wurden umgehend Untersuchungen im Umfeld der Erkrankten angestellt. Von insgesamt 96 getesteten Personen wurden 55 positiv getestet, bei zwölf weiteren steht der Befund noch aus. Die positiv Getesteten, in deren Blut Antikörper gegen TBC entdeckt wurden, sollen in der kommenden Woche weiter untersucht werden. Die Krankheit muss bei ihnen nicht zwangsläufig ausgebrochen sein.

Von dem Fleisch, mit dem die Erkrankten bei ihrer Arbeit in Kontakt kamen, geht nach Auskunft des Gesundheitsamtes keine Gefahr aus.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.