Emstek Wie angekündigt, setzt die Gemeinde Emstek den Ausbau von kleineren Gemeindestraßen fort. Der Bether Weg im Nordwesten der Gemeinde, der von der Bahnlinie Oldenburg - Osnabrück bis zur Cloppenburger Stadtgrenze führt, ist kurz vor der Fertigstellung.

Der Bether Weg war ursprünglich gepflastert und wurde von 3,20 auf 3,50 Meter verbreitert und asphaltiert. Der gesamte Querschnitt wurde als Unterbau mit einem Geogitter versehen. Die Maßnahme wird mit rund 93 000 Euro gefördert, was einer Quote von 53 Prozent entspricht. Bürgermeister Michael Fischer, Ratsherr Thomas Wessels aus Höltinghausen, Planungsausschussvorsitzender Josef Lamping und Bauamtsleiter Theo Eveslage überzeugten sich am Montag vor Ort über den Baufortschritt und sind sicher, den Termin 30. Juni für die Fertigstellung halten zu können. Verspätungen wird es dagegen am Repker Damm geben, der ebenfalls zum Monatsende fertig sein sollte. Fischer hofft auf eine Fristverlängerung.

Die Gemeinde hatte ursprünglich zehn Straßen zur Sanierung und Förderung beim Amt für regionale Landentwicklung Weser-Ems angemeldet und war zunächst leer ausgegangen, weil die bereitgestellten Haushaltsmittel der alten Landesregierung nicht ausreichten. „Der alte Minister wollte keine Autobahnen für Mähdrescher“, wie Eveslage kommentierte.

Durch Umverteilung von Fördermitteln in Hannover ist Emstek nun doch noch in den Genuss der Förderung gekommen. Für den Repker Damm gibt es 183 000 Euro an Zuschüssen. Im nächsten Jahr folgt noch die Vesenbührener Straße.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.