Emstek Die Palmstock-Aktion der katholischen Frauengemeinschaft Emstek (kfd) erfreut sich großer Beliebtheit. Bereits seit mehr als 25 Jahren basteln die Mitglieder der Frauengemeinschaft ehrenamtlich Palmstöcke, die sie am Wochenende vor Palmsonntag für einen wohltätigen Zweck verkaufen.

In diesem Jahr wurden von den Vereinsmitgliedern, einer Mutter-Kind-Gruppe und vielen Einzelpersonen etwa 400 Palmstöcke, Biedermeier-Sträuße oder dekorierte Kreuze in den verschiedensten Farben gebastelt und zum Verkauf angeboten. Organisatorin Gaby Brinkmann dankte den zahlreichen Helfern und Unterstützern, ohne die die Durchführung der Palmstock-Aktion nicht möglich wäre. „Es melden sich immer wieder Ehrenamtliche, die die Aktion unterstützen möchten. Sie bringen frisch geschnittenen Buchsbaum vorbei, fertigen passende Stöcke für die Palmstocke an, und einige basteln schon jetzt Papierblumen für das nächste Jahr“, freut sich Gaby Brinkmann.

Die Nachfrage nach den Palmstocken war auch in diesem Jahr ungebrochen groß. So konnte sich die kfd-Emstek über die stolze Summe von 2800 Euro freuen, die vollständig an soziale Einrichtungen gespendet wird. Einen Scheck über 1000 Euro überreichten Gaby Brinkmann, Monika Themann und Doris Hoffhaus jetzt im Namen der kfd an die Messdiener Oberrunde der Pfarrgemeinde St. Margaretha Emstek. Die Oberrunde besteht aus etwa 30 Betreuern und Gruppenleitern, die sich um die rund 100 Messdiener kümmern und sie auf ihre liturgischen Dienste vorbereiten.

Die Messdiener organisieren ihre Gruppenstunden und Veranstaltungen selbstständig. Das Geld sei vor allem für Materialien und Werkzeug für die Gruppenstunden sowie für das Ferienlager im kommenden Jahr bestimmt, betonte Vorstandsmitglied Michael Nietfeld, der sich im Namen aller Messdiener herzlich für die Spende bedankte.

Nur durch Spenden sei es möglich, das beliebte Zeltlager für die Familien kostengünstig zu organisieren, so Nietfeld weiter. In diesem Jahr hatten sich 70 Kinder und 20 Betreuer mit dem Fahrrad auf den Weg zum Campingplatz nach Esterwegen gemacht. Sie erlebten dort gemeinsam eine aufregende und ereignisreiche Woche.

Die verbleibenden 1800 Euro aus dem Palmstock-Verkauf gehen zu gleichen Teilen an den Verein „Trauerland“ in Oldenburg sowie an die Initiative „Kinderintensivpflege“ in Barßel, heißt es von der Frauengemeinschaft.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.