+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

Emstek Der erste Schritt ist gemacht – der Arbeitskreis „Familienforschung“ im Heimatverein Emstek ins Leben gerufen worden. Am Montag, 9. April, wird um 19 Uhr in den Vereinsräumen in der Alten EVG an der Margarethenstraße der Einstieg in das Hobby „Familienforschung“ vertieft. Eingeladen sind alle Einwohner des Kirchspiels, die sich bislang mit einem Stammbaum ihrer Familie befasst oder allgemeines Interesse an diesem Thema haben. Besonders willkommen sind Personen, die in der Lage sind, alte Text in „Sütterlin“ zu lesen und somit dazu beitragen können, dass diese Schriften für jedermann lesbar übertragen werden. Aber auch alte Fotos und Dokumente müssen zusammengetragen und geordnet werden, damit sie als lebendiges Zeugnis erhalten bleiben. Hier kann sich jeder, der an der Geschichte seiner Vorfahren interessiert ist, einbringen.

Markus Meckelnborg, Vorsitzender des Emsteker Heimatverein, wird anhand der Forschungen in seiner Familie Erfahrungen, Tipps und Anregungen für eine erfolgreiche Ahnenforschung geben.

Wer verhindert an diesem Termin verhindert ist, kann sich unter Telefon   04473/1432 bei Bernd Baumann für die weitere Mitarbeit im Arbeitskreis anmelden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.