Emden. Frisch erholt aus der Sommerpause präsentieren Edzard Wagenaar und sein Team-Kollege Tobias Bruns wieder eine neue Ausgabe von Emden.TV - das Frühstücksfernsehen der Emder Zeitung.

Im Mittelpunkt steht diesmal die Zerstörung Emdens am 6. September 1944. Darüber erzählen die 95-jährige Zeitzeugin Else Masuck und der gebürtige Emder Bodo Olthoff. Der Künstler hat seine Erinnerungen an den Angriff in einem großen Triptychon festgehalten. Das Bild hängt heute im Verwaltungsgebäude in der Ringstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.