Emden Zwei rätselhafte Autodiebstähle aus der VW-Fabrik in Emden beschäftigen jetzt auch die Staatsanwaltschaft. Dreiste Täter waren am 3. und am 7. Oktober mit jeweils einem nagelneuen Passat-Personenwagen der neuesten Baureihe aus dem Werksgelände gebraust. Beide Wagen wurden später mit Unfallschäden im Stadtgebiet gefunden.

Ein Auto war zuvor von einer Radarfalle in Emden geblitzt worden. Das andere Fahrzeug wurde im Bereich Rotenburg (Wümme) von einer Geschwindigkeitsmessanlage fotografiert. Auf den Fotos sind auch die Umrisse des Fahrers zu erkennen. Die Ermittler vermuten, dass es sich um den selben Täter handelt.

Sie prüfen unter anderem, ob er auch an Tankstellen fotografiert wurde. Eine heiße Spur gibt es derzeit nicht, sagte die Staatsanwaltschaft Aurich am Freitag auf Nachfrage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der neue Passat ist noch nicht im Handel, sollte also im Straßenverkehr besonders auffallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.